Alle Kategorien
Suche

Bitumenwellplatten - Anleitung zum Anbringen

Bitumenwellplatten sind nicht nur günstig, sie lassen sich auch relativ einfach anbringen und sind in mehreren Farben erhältlich, sodass eine größere Flexibilität möglich ist.

Bitumenwellplatte für lange Haltbarkeit
Bitumenwellplatte für lange Haltbarkeit

Was Sie benötigen:

  • Bitumenwellplatten
  • Traglatten
  • Holzschutzmittel
  • Dampfdurchlässige Unterspannbahn
  • Gefettete Säge
  • Nägel
  • Hammer
  • Abschlussprofile

Die richtige Vorbereitung für Bitumenwellplatten 

Bitumenwellplatten sind nahezu wartungsfrei, kosten relativ wenig und halten sehr lange. Durch das geringe Gewicht und die einfache Verlegung benötigen Sie kaum Fachkenntnisse. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie vorgehen können. Achten Sie aber darauf, dass die Produkte und deren Verlegung variieren können.

  • Da die Bitumenwellplatten auf einer Trag- und Konterlattung befestigt werden, müssen Sie vor der Montage prüfen, dass die Traglatten stark genug sind. Die Stärke der Traglatten muss mindestens 45 x 45 mm und die der Konterlatten 60 x 60 mm betragen.
  • Behandeln Sie das Holz mit Holzschutzmittel gegen Pilze und Insekten.
  • Spannen Sie unter die Traglattung eine Unterspannbahn, um eventuell entstehendes Schwitzwasser abzuweisen. 

Bitumenwellplatten in wenigen Schritten montieren 

Die Bitumenwellplatten verlegen Sie gegen die Hauptwindrichtung.

  1. Beginnen Sie am Rand des Daches und der Traufe an. Achten Sie darauf, dass der Überstand an der Traufe höchstens 5 cm betragen darf. Sollten Sie eine Regenrinne befestigen wollen, müssen Sie die Rinnenträger an der unteren Konstruktion befestigen.
  2. Setzen Sie die zweite Platte darüber und halbieren Sie diese. Dadurch erhalten Sie eine versetzte Verlegung.
  3. Nageln Sie die Platten an die Konterlattung. Schlagen Sie dazu in jede Welle einen Nagel senkrecht zur Dachneigung. Im Zwischenbereich reicht es, nur jede 3. Wellplatte zu nageln.
  4. Nageln Sie die äußere überdeckende Wellplatte schräg. So drücken Sie den Plattenrand besser an.
  5. Befestigen Sie am First elastische Giebelwinkel und Firsthauben, die Sie auf jeden Wellenberg nageln.
  6. Den Anschluss der Bitumenwellplatten an Kamin und Mauerwerk erhalten Sie mit Bleischürzen und Dichtmaterial. 
Teilen: