Alle Kategorien
Suche

Bitumen aus Kleidung entfernen - so geht's

Um Bitumen aus der Kleidung zu entfernen, benötigen Sie ein wenig Geduld und Durchhaltevermögen. Hier erfahren Sie, wie Sie vorgehen können.

Teerflecken aus Kleidung entfernen
Teerflecken aus Kleidung entfernen

Was Sie benötigen:

  • Eukalyptusöl
  • Weiche Bürste
  • Waschbenzin
  • Bremsenreiniger
  • Butter
  • Eigelb
  • Salz
  • Essiglösung
  • Gallseife
  • Weingeist
  • Waschmaschine
  • Terpentinöl

Bitumen - gut fürs Dach, schlecht für die Kleidung 

Sie haben das Dach gedeckt oder Bitumen transportiert und müssen nun das Bitumen aus der Kleidung entfernen? Kein Problem! Mit Muttis Tipps oder mit den chemischen Keulen werden Sie schnell Herr der Lage.

  • Wenn Sie ein Verfechter chemischer Haushaltsmittel sind, können Sie wie folgt vorgehen:
  • Die einfachste Möglichkeit, Bitumen aus der Kleidung zu entfernen, ist der Bremsenreiniger. Sprühen Sie den Bremsenreiniger auf die Bitumenstellen und lassen Sie diesen kurz einwirken. Reiben Sie danach den Fleck mit einem Baumwolltuch vorsichtig aus und waschen Sie die Kleidung wie gewohnt mit der normalen Wäsche.
  • Auch Waschbenzin ist eine sehr gute Lösung für mit Bitumen verschmutzte Kleidung. Benetzen Sie die Schmutzstelle mit Waschbenzin und lassen Sie dieses einwirken. Bürsten Sie die Bitumenflecken mit einer Bürste raus und waschen Sie danach die Kleidung bei 60 °C in der Waschmaschine. Dasselbe gilt für Isopropenyl. Sie erhalten dieses Mittel in der Apotheke. 

Teerflecken mit natürlichen Mitteln entfernen 

Auch mit natürlichen Haushaltsmitteln bekommen Sie Teerflecken aus Ihrer Kleidung.

  • Reiben Sie etwas Eukalyptusöl in die Bitumenflecken und entfernen Sie diesen mit einer weichen Bürste. Danach waschen Sie die Kleidung wie gewohnt mit Ihrer normalen Wäsche.
  • Kratzen Sie den Fleck so schnell wie möglich ab. Je länger der Fleck auf Ihrer Kleidung bleibt, umso schwerer bekommen Sie ihn aus der Kleidung. Reiben Sie danach den Fleck mit Eukalyptusöl, Butter oder Eigelb ein und spülen Sie sie nach einer kurzen Einwirkzeit wieder aus. Sollten noch Rückstände vorhanden sein, reiben Sie den Fleck mit Weingeist oder wahlweise Gallseife ein. Waschen Sie danach die Kleidung bei hoher Temperatur mit der Waschmaschine. Ist der Fleck schon älter, hilft nur noch Terpentinöl.
  • Haben Sie auf Seide einen Bitumenfleck, reiben Sie den Fleck gründlich mit Salz ein und waschen die Kleidung danach mit einer Essiglösung aus, die Sie vorher verdünnt haben.

So können Sie problemlos Bitumen aus der Kleidung entfernen. 

Teilen: