Alle Kategorien
Suche

Birkenpilze trocknen - so gelingt die Haltbarmachung

Birkenpilze sind, besonders wenn sie jung sind, schmackhafte Speisepilze. Wenn Sie sie zum Lagern trocknen möchten, dann sollten Sie dabei einiges beachten. Hier lesen Sie mehr darüber.

Birkenpilze eignen sich zum roh Trocknen.
Birkenpilze eignen sich zum roh Trocknen.

Was Sie benötigen:

  • Dörrgerät
  • Heißluftherd
  • Backpapier
  • Faden
  • sehr gut verschließbare Behälter

Der Birkenpilz ist der bekannteste Vertreter der Röhrlinge. Sie leben in Symbiose mit Birkenwurzeln und man findet sie sowohl im Schatten von alten Birkenbäumen sowie auch unter jüngeren Bäumen, in Waldschonungen oder auf Lichtungen. Sein Fleisch hat eine weißliche Farbe, das sich nach dem Anschneiden grauviolett bis ganz dunkel verfärbt. Man kann Birkenpilze in Essig einlegen, als Zugabe von Mischpilzgerichten zubereiten, braten, dünsten und letztendlich zur Aufbewahrung auch trocknen. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Birkenpilze werden durch Trocknung haltbar gemacht

  • Birkenpilze können roh getrocknet werden und zum Trocknen sollten Sie sie in dünne Scheiben schneiden.
  • Am praktischsten zum Trocknen von Birkenpilzen ist selbstverständlich ein Trocknungsgerät beziehungsweise ein Dörrapparat, der auch zum Trocknen und Haltbarmachen von Apfelscheiben eingesetzt werden kann.
  • Falls Sie über kein derartiges Gerät verfügen, können Sie die Birkenpilze zum Trocknen auch dünn in Scheiben schneiden, auf Backpapier legen und in der Sonne trocknen lassen.
  • Falls es regnet, können Sie die Papierbögen mit den Pilzen auch zuoberst auf Ihren Schrank legen.
  • Eine andere Methode ist das Auffädeln der in Scheiben geschnittenen Birkenpilze. Dazu nehmen Sie einfach einen Faden, fädeln die Pilze auf und hängen Sie für zwei bis drei Tage beziehungsweise bis zur vollständigen Trocknung an einem luftigen, warmen und trockenen Platz auf.
  • Schlussendlich können Sie die Birkenpilze auch im Backofen trocknen. Dazu sollten Sie ein Heißluftgerät haben, das Sie auf 50 Grad Celsius einstellen und mit einem Holzkochlöffel die Tür offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Der Trocknen der Pilze dauert im Heißluftofen ungefähr sechs Stunden.

Nach dem Trocknen kommen die Pilze ins Gefrierfach

  1. Füllen Sie die Birkenpilze nach dem Trocknen in saubere, sterilisierte, gut verschließbare Schraubverschlussgläser oder in geeignete Plastikbehältnisse.
  2. Geben Sie diese dann für 24 Stunden entweder ins Gefrierfach oder in Ihre Gefriertruhe.
  3. Dadurch werden Insekteneier, die möglicherweise an den Pilzen haften könnten, abgetötet, sodass keine schlüpfenden Larven sich an Ihren Bemühungen gütlich tun könnten.
  4. Übrigens eignen sich auch Steinpilze, Champignons und Butterpilze zum Trocknen auf dieselbe Weise wie Birkenpilze.
Teilen: