Egal ob Sie einen Satz, einen Text oder ein Wort übersetzen lassen möchten, mit dem Übersetzer der eigentlichen Suchmaschine Bing aus dem Hause Microsoft, der auch Microsoft-Translator genannt wird, ist dies kein Problem. Dabei können Sie sowohl bei den Eingabe- als auch bei den Ausgabesprachen unter 39 Sprachen auswählen, sodass damit fast alle Wünsche beim Übersetzen erfüllt sein sollten. 

So klappt der Übersetzer von Bing

  1. Wenn Sie sich auf der Übersetzer-Seite von Bing befinden, haben Sie oben die Möglichkeit, zwischen "Übersetzen" und "Hilfe" zu wählen. Klicken Sie hier zunächst auf "Übersetzen". 
  2. Anschließend wählen Sie die Ausgangssprache über das entsprechende Drop-down-Menü. Hier haben Sie die Auswahl zwischen 39 Sprachen. 
  3. Auch die Zielsprache können Sie aus genauso vielen Optionen auswählen, also die Sprache, in die der Text beziehungsweise das Wort oder der Satz übersetzt werden soll. 
  4. Anschließend geben Sie in das linke Feld das zu übersetzende Wort, den zu übersetzenden Satz oder den zu übersetzenden Text ein. Wenn es sich um einen längeren Text handelt, können Sie selbstverständlich die "Einfügen"-Funktion ausführen. 
  5. Klicken Sie zum Übersetzen auf "Übersetzen", um den Text von der Ausgangssprache in die Zielsprache von Bing übersetzen zu lassen. Schon nach wenigen Augenblicken wird auf der rechten Seite der übersetzte Text ausgegeben. 

Vertrauen Sie nicht auf alle Übersetzungen

  • Wie schon vom Google-Übersetzer bekannt, ist es auch bei Bing der Fall, dass Übersetzungsfehler leider nicht zur Ausnahme gehören. 
  • Sie sollten also den übersetzten Text vor allem auf die Grammatik der Ausgabesprache überprüfen. Auch einzelne Vokabeln können falsch beziehungsweise gar nicht übersetzt werden, falls der Bing-Übersetzer diese Worte nicht kennt.