Alle Kategorien
Suche

Bimsstein zur Reinigung im Haushalt nutzen - das sollten Sie beachten

Bimsstein ist ein Vulkangestein, der sehr porös ist. Aufgrund seiner großen Poren ist seine Dichte kleiner als die von Wasser, sodass Bimsstein auf Wasser schwimmen kann. Entsprechend der Abbaugebiete kann die Farbe zwischen weiß bis schwarz variieren. Je höher der Luftgehalt ist, desto heller sieht er aus. Bimsstein findet vielseitige Verwendung und selbst im Haushalt lässt er sich zur Reinigung verwenden.

Bimsstein ist ein beliebtes Pflegemittel.
Bimsstein ist ein beliebtes Pflegemittel.

Bimsstein ist ein Naturmaterial

  • Bimsstein ist so porös, dass er auch glasig erscheint. Vor 11.000 Jahren wurde z. B. durch den Ausbruch des Vulkans im Laacher See ungeheuer große Mengen von Bimsstein an die Erdoberfläche geschleudert. Seitdem ist das Rheintal zwischen Neuwied und Koblenz von einer etwa sieben Meter starken Bimssteinschicht bedeckt.
  • Basalt, Dazite, Rhyolit oder auch Andesit sind u. a. Magmentypen, die Bimsstein bilden können, wobei ein saures Magma, wie z. B. Rhyolit häufiger Bimsstein hervorbringt. Der Bimsstein entsteht, weil der Flüssigkeitsbestandteil, der sich im Schaum befindet, erstarrt und sich dann als Glas um die Gase, die durch ihren Flug freigesetzt werden, legt. Dadurch erhält der Bimsstein eine schwammähnliche Struktur mit Hohlräumen.

Bimsstein wird vielseitig verwendet

  • Aufgrund seiner guten Wärmedämmfähigkeit, wird Bimsstein für Bauunternehmungen, z. B. in Form von Leichtbetonstein verwendet. Auch im Garten ist der Bimsstein ein beliebtes Substrat, das erheblich zur Durchlüftung und Verbesserung der Bodenstruktur beiträgt. Sogar zur Dachbegrünung wird er wegen seiner extremen Wasserspeicherfähigkeit gerne eingesetzt.
  • Früher wurde Bimsstein zermahlen und als Schleifmittel für verschiedene Hölzer verwendet. Sogar in der Zahntechnik findet er als Pulver zur Vorpolitur von Voll- und Teilprothesen Verwendung. Die Bekleidungsindustrie nutzt Bimsstein, um bei Jeansbekleidung den bekannten "stone-washed" Effekt zu erzielen
  • Im Gesundheitsbereich hilft Bimsstein mit seiner rauen Oberfläche durch "Abschleifen" gegen Hornhautbildungen. Goldschmieden nutzen dieses Raueffekt des Bimssteins, um Gold und Silber zu schleifen. Apotheken verkaufen Bimsmehl, mit dem sich Silberringe mattieren lassen.

Bimsstein kann sehr nützlich sein

  • Bimsstein hat sich weitläufig als gut brauchbares Material durchgesetzt und solange es es, seiner Struktur entsprechend eingesetzt wird, ist es sehr nützlich, wie z.B. im Reinigungskampf gegen Kalkränder oder anderen Ablagerungen im WC. Allerdings sollten Sie beachten, dass der Bimsstein in Verbindung mit Wasser aufweicht und so das er der Emaille im WC nicht sehr schaden kann.
  • Sie sollten Bimsstein nicht auf glänzenden, lackierten, emaillierten Oberflächen anwenden, denn durch die raue Oberfläche wirkt er wie Schmergelpapier und führt zu Kratzern. Vor allem im trockenen Zustand.
  • Wenn Sie Bimsstein gegen Ihre Fußhornhaut einsetzen möchten, sollten Sie die Füße zunächst in einem warmen Wasserbad einweichen, anschließend gut abtrocknen. Nun können Sie die aufgeweichte Hornhaut an Ihren Füßen mit dem Bimsstein gut abrubbeln.
  • Nach einiger Zeit wird der handliche Bimsstein, der gegen Fußhornhaut gebraucht wird, weich und verliert an Effekt. Sie können ihn dann mit etwas Schmergelpapier wieder anrauen, sodass er für ein nächstes Mal wieder einsatzbereit ist.

Tipp: Bimsstein können Sie auch zur Körperreinigung benutzen, denn grobe, großflächigere Verschmutzungen, z.B. an den Händen, lassen sich hervorragend mit dem Bimsstein abscheuern.

Teilen: