Alle Kategorien
Suche

Bilderrahmen günstig restaurieren - eine Anleitung

Sie haben einen alten Bilderrahmen geerbt oder gekauft und wollen ihn restaurieren? Auch als Laie können Sie einfache Reparaturen mit wenigen Handgriffen günstig durchführen.

Mit wenigen Handgriffen sieht ein Bilderrahmen aus wie neu.
Mit wenigen Handgriffen sieht ein Bilderrahmen aus wie neu.

Was Sie benötigen:

  • Bilderrahmen
  • reinen Alkohol
  • Pinsel
  • lufttrocknende Knetmasse/Reliefkitt
  • Gold (Tube)
  • Holzlack
  • Ein alter und vielleicht sogar vergoldeter Bilderrahmen ist nicht nur ein echtes Schmuckstück, sondern manchmal auch Einiges wert. Damit er gut aussieht, sollten Sie ihn bei Bedarf restaurieren. Einfache Reparaturen können Sie dabei selber günstig durchführen.
  • Zuerst sollten Sie sich über den Wert Ihres Bilderrahmens klar werden. Lassen Sie ihn dazu am besten von einem Fachmann schätzen.
  • Ist der Rahmen Einiges wert oder gar mit echtem Gold verziert, lohnt sich der Weg zu einem Restaurator, der ihnen das gute Stück professionell und möglicherweise auch günstig wieder herrichtet.
  • Einen einfachen Rahmen können Sie aber auch zuhause restaurieren, etwa wenn der Lack vom Holz gesplittert ist oder Ecken fehlen.

Günstig - so restaurieren Sie einen Bilderrahmen

  1. Ist Ihr Rahmen aus Holz und nicht weiter beschädigt, reicht es meist aus, den Lack zu entfernen und ihn neu zu lackieren. Entfernen Sie den Lack mit etwas Alkohol und einem Lappen vorsichtig vom Holz. Danach können Sie ihn mit neuem Lack – etwa Holzlack – anstreichen. Ihr Bilderrahmen hat eine komplizierte Ornamentstruktur oder ist mit Blattgold verziert? Dann wird das Restaurieren etwas schwieriger.
  2. Sollten von der Ornament-Verzierung Teile fehlen, kann es Sinn machen, an einer noch intakten Stelle mit Knetmasse einen Abdruck zu machen und mit Reliefkitt den fehlenden Teil auszubessern.
  3. Danach können Sie den Rahmen mit etwas Gold aus der Tube und einem Pinsel reparieren.
  4. Achten Sie darauf, dass die restaurierten Teile des Bilderrahmens mit den noch originalen verschmelzen und der Unterschied nicht auf den ersten Blick zu sehen ist.
  5. Lassen Sie dazu die Übergänge fließend auslaufen und tragen Sie die Farbe dünn und in mehreren Schichten auf.
Teilen: