Alle Kategorien
Suche

Bilder mit Zeichen der Tastatur machen - so geht's

Bilder aus dem ASCII-Code erstellen und dafür die Zeichen der Tastatur nutzen, um Schatten und Umrisse eindeutig herauszuarbeiten, ist nicht nur eine Spielerei für zwischendurch, sondern zum Teil auch eine eigene Kunstrichtung, die Sie selbst erlernen können.

Kleine Bilder können über Tastenkombinationen erstellt werden.
Kleine Bilder können über Tastenkombinationen erstellt werden.

Abgrenzung der ASCII-Bilder zu Zeichen

  • ASCII bedeutet American Standard Code for Information Interchange und weist zunächst einmal nur auf den Zeichensatz hin, der Ihnen zur Verfügung steht. Dieser besteht aus dem lateinischen Alphabet, den arabischen Ziffern sowie einige Satzzeichen.
  • Historisch entstand diese Codierung aus dem Morsecode. Die Darstellung der englischen Schrift entwickelte sich weiter und fand schließlich auch Einzug in die Kunst.
  • Zunächst einmal lassen sich mit dem ASCII-Code auch Sonderzeichen mit der Tastatur darstellen, die sich nicht direkt als Taste finden. Hierfür hält man die Taste ALT gedrückt und gibt eine Ziffernkombination des Num-Blocks ein. Tabellen für die jeweiligen Kombinationen finden Sie dabei z. B. unter dem Suchbegriff des ASCII-Codes.
  • Bei einem Laptop, bei dem der Num-Block im Regelfall fehlt, müssen Sie indes anders vorgehen. Sofern Sie nur einzelne Sonderzeichen darstellen wollen, können Sie Ihren Num-Block mit FN+Num (die Taste mit dem Abwärtspfeil in derselben Farbe wie die FN-Taste) aktivieren und dann wie gewohnt mit ALT und den entsprechenden Num-Tasten eingeben (diese sollten 7-9, U-O, J-L sein). Brauchen Sie die Sonderzeichen auf Ihrem Laptop häufiger, sollten Sie auf Tools aus dem Internet oder eine externe Tastatur zurückgreifen.
  • Schließlich können Sie ganze Bilder aus dem ASCII-Code erstellen. Hierfür reicht jedoch keine Tastenkombination. Dafür brauchen Sie Geschick und Training.

Bilder mit der Tastatur erstellen

  • Sollten Sie Bilder selbst erstellen wollen, werden Sie zunächst auf eine nichtproportionale Schrift (d. h. die jeweiligen Buchstaben sind in ihrer Breite gleich) angewiesen sein und Ihr Vorhaben beispielsweise im Texteditor umsetzen.
  • Weiterhin sollten Sie sich in gängigen Tutorials versuchen und zunächst einzeilige Dinge darstellen, bevor Sie sich an komplexere Bilder wagen. Zur Übung können Sie dabei auch Smileys verwenden und Ihrer Kreativität einfach freien Lauf lassen.
  • Auf diese Weise stellen Sie zuerst die Umrisse dar. Diese können Sie zunächst z. B. über Punkte abrunden und später verfeiern, indem Sie Details wie Schattierungen über z. B. die Rautentaste hinzufügen. Professionelle Nutzer können dabei sogar 3-D-Bilder erstellen.

Einfachere Methoden für Bilder

  • Wenn Sie weder die Zeit noch die Lust haben, sich durch Tutorials zu quälen oder allgemein nicht gerade kunstversiert sind, um Bilder selbst zu erstellen, können Sie auch auf vorgefertigte Programme zur Erstellung von ASCII-Bildern zurückgreifen.
  • Es gibt hierfür einige Programme, z. B. JavE, die auf Basis von Java (Sie benötigen neben dem Programm also auch Java) Bilder in Zeichen des ASCII-Codes umwandeln können.
  • Es kann für Sie jedoch einfacher sein, über im Internet befindliche Generatoren das gewünschte Bild hochzuladen bzw. die Adresse des Bildes oder der Bilder anzugeben und diese durch die Online-Programme automatisch zu konvertieren. Auf diese Weise müssen Sie gar nicht erst etwas auf Ihren PC laden.
Teilen: