Was Sie benötigen:
  • Lineal oder Maßband

So rahmen Sie Ihre Bilder

  1. Legen Sie sich die Bilder, die Sie rahmen möchten, auf einem sauberen Tisch zurecht.
  2. Messen Sie die Seitenlängen der Bilder aus und notieren Sie sich diese.
  3. Um Ihre Bilder mit einem passenden Rahmen zu versehen, brauchen Sie diese Maße. Die Maße, die auf fertigen Rahmen angegeben sind, beziehen sich immer auf die Bildmaße, nicht auf das Außenmaß des Rahmens.
  4. Am einfachsten sind sogenannte Wechselrahmen zu handhaben.
  5. Diese haben auf der Rückseite Metallklammern oder Drehklemmen, sodass Sie die Rahmen sehr einfach mit den Bildern versehen können.

So rahmen Sie mit Wechselrahmen

  1. Entfernen Sie die eventuell vorhandene Verpackung vom Rahmen.
  2. Legen Sie die Rahmen mit der Vorderseite auf den Tisch.
  3. Öffnen Sie die Klemmen auf den Rückseiten und legen Sie diese zur Seite.
  4. Legen Sie die von Ihnen ausgesuchten Bilder mit der Bildseite auf das jetzt offenliegende Glas des Rahmens.
  5. Achten Sie darauf, dass das Bild gerade liegt.
  6. Legen Sie die Rückseiten der Rahmen wieder ein und stecken Sie die Klemmen ein.

Versehen Sie Ihre Bilder mit passenden Rahmen

  1. Wenn Sie die Bilder mit Rahmen versehen möchten, um sie in einer Gruppe aufzuhängen, können Sie für alle Bilder die gleichen Rahmen wählen.
  2. Gut sieht es auch aus, wenn die Rahmen zwar verschieden sind, sie sollten dann jedoch im gleichen Stil gehalten sein.
  3. Es gibt Holz-, Kunststoff- und Metallrahmen in den verschiedensten Ausführungen.
  4. Noch eleganter sehen manche Bilder aus, wenn Sie einen sogenannten Passepartout versehen.
  5. Dabei handelt es sich um einen Papierrand, der zwischen das Bild und den Rahmenrand gesetzt wird. Professionell gemacht überlässt man dies jedoch besser einem Fachmann.