Alle Kategorien
Suche

Bikinizone - Pflegetipps

Sie möchten Ihre Bikinizone pflegen und wissen nicht wie es geht? Kein Problem, denn hier erfahren Sie womit Sie lästige Haare entfernen können und welche Methoden am besten zur Pflege geeignet sind.

Gepflegte Bikinizone am Strand zeigen.
Gepflegte Bikinizone am Strand zeigen. © marctwo / Pixelio

Mittel zum Entfernen der Behaarung der Bikinizone

  • Die Rasur ist wohl das verbreitetste Mittel zur Haarentfernung in der Bikinizone. Hierbei kann man eine Nassrasur und ebenfalls eine Trockenrasur machen. Der Nachteil beim Rasieren ist es jedoch, dass die Haut wirklich nur unmittelbar nach der Rasur glatt ist und sich schnell kleine, unangenehme Stoppeln bilden, die schnell sichtbar werden.
  • Das Wachsen ist ebenfalls eine beliebte Methode die Schambehaarung in der Bikinizone zu entfernen. Hierbei kann man warmen Wachs verwenden oder auch Kaltwachsstreifen. Beide Anwendungen halten ca. 3-4 Wochen. Bei dem Wachsen werden die Haare durch ruckartiges Abziehen der aufgelegten Streifen entgegen der Haarwuchsrichtung abgerissen und somit die Haare entwurzelt.
  • Das Epilieren ist wohl die modernste Form der Haarentfernung in der Bikinizone. Hierbei wird mit einem elektrischen Epilierer jedes Haar entwurzelt und saft gezupft. Da mehrere Haare gleichzeitig von feinsten Pinzetten gezupft werden ist der Schmerz gut verteilt und ist halb so schlimm. Diese Methode bringt ebenfalls ca. 1 Monat Haarfreiheit in der Bikinizone.

So pflegen Sie die Haut in der Bikinizone

  • Benutzen Sie immer vor der Rasur einen Rasierschaum oder ein Rasiergel. Lassen Sie dies nach dem Eincremen ca. eine Minute einwirken, sodass die Haut sich auf die Rasur einstellen kann. Nach der Rasur sollten Sie einen After-Shave-Balsam auftragen, der die Haut beruhigt und Entzündungen vorbeugt.
  • Egal mit welcher Methode Sie Ihre Bikinizone enthaaren möchten, sollten Sie auf jeden Fall vorsichtig sein, denn nur mit Vorsicht und Sanftheit lässt sich ein gutes Ergebnis erzielen. Wenn Sie also behutsam mit Ihrer feinen Haut in der Bikinizone umgehen, vermeiden Sie rote Punkte, die im Nachhinein unschön aussehen.
  • Zur speziellen Pflege in der Bikinizone sollten Sie immer ausreichend Cremes, Lotionen und andere Kosmetikartikel zur Hand haben, da man diese feine, dünne und empfindliche Haut nicht genug pflegen kann. Auch wenn Sie mal keine Haare in Ihrer Bikinizone entfernen möchten ist sanftes, tägliches Eincremen ein Muß und sorgt dafür, dass Ihre Haut von Grund auf schön ist und eventuell weniger empfindlich gegen die nächste Haarentfernung ist.
Teilen: