Alle Kategorien
Suche

Bikinifigur in 2 Wochen erreichen - so kann es funktionieren

Eine Bikinifigur in nur 2 Wochen zu erreichen wäre für viele Frauen ein Traum. Mit der richtigen Disziplin können Sie diesem Traum einen deutlichen Schritt näherkommen.

In 2 Wochen können Sie Ihrer Traumfigur ein gutes Stück näherkommen.
In 2 Wochen können Sie Ihrer Traumfigur ein gutes Stück näherkommen.

Bikinifigur ist individuell verschieden

Wenn Sie eine Bikinifigur in 2 Wochen erreichen möchten, gilt es vorab zu klären, wie Sie diese definieren.

  • Wenn es darum geht, zwei bis drei Kilos abzunehmen und sich straffer sowie fitter zu fühlen, kann dies durchaus realistisch sein. Doch wenn Sie sich wünschen, innerhalb von 14 Tagen massiv an Gewicht zu verlieren, bleibt Ihr Vorhaben wahrscheinlich ein Wunschtraum.
  • Es ist also wichtig, dass Sie sich realistische Ziele setzen, damit Sie am Ende nicht frustriert sind.
  • Dennoch ist hohe Disziplin von Ihnen gefordert, wenn Sie Ihr Ziel erreichen möchten. Sie sollten vor allem auf kleine Veränderungen und radikale Streichungen in Ihrem Alltag achten.

In 2 Wochen mit dem Power-Plan abnehmen

Eine Bikinifigur in 2 Wochen zu erreichen ist eine Herausforderung mit realistischer Zielsetzung und erreichbar:

  • Sie sollten dafür ab sofort auf jede Art von Süßigkeit in Ihrem Alltag verzichten. Damit sind nicht nur Gummibärchen am Abend gemeint, sondern auch Desserts und Snacks zwischendurch. Diese können Sie durch Obst ersetzen.
  • Versuchen Sie, Zwischenmahlzeiten ganz zu vermeiden, und legen Sie mindestens fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten ein. Dadurch wird die Fettverbrennung Ihres Körpers angekurbelt.
  • Darüber hinaus sollten Sie auf unnötige tierische Fette verzichten. Diese gehen besonders auf die Hüften. 
  • Doch auch ein deutlicher Zuwachs an Bewegung sollte auf Ihrem Plan stehen, um das Ziel zu erreichen. Am besten führen Sie jeden zweiten Tag ein Ausdauertraining für mindestens 30 Minuten durch. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Körper hierfür ausreichend fit ist, sprechen Sie dies jedoch erst mit Ihrem Arzt ab.
  • Bewegungen lassen sich auch in den Alltag integrieren, indem Sie auf den Fahrstuhl verzichten, Ihr Auto für kurze Strecken stehen lassen und diese zu Fuß gehen. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.