Alle Kategorien
Suche

Bierbauch loswerden - Anleitung für ein Bauchmuskeltraining

Ein Bierbauch sieht alles andere als schön aus und ist zudem ein Gesundheitsrisiko. Je größer der Bauchumfang, besonders bei Männern, desto höher das Risiko an Herz-Kreislauf Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt zu leiden.

Starke Bauchmuskeln gegen den Bierbauch.
Starke Bauchmuskeln gegen den Bierbauch.

So verschwindet der Bierbauch

Viele gute Gründe also, um dem Bierbauch zu Leibe zu rücken. Neben einer Ernährungsumstellung und einem guten Ausdauersportprogramm sollte ein Bauchmuskeltraining nicht fehlen. So wird aus dem Bierbauch im Handumdrehen eine straffe und geformte Körpermitte.

  • Um die seitlichen Bauchmuskeln zu trainieren legen Sie sich auf die rechte Seite. Die Beine winkeln Sie an und legen diese übereinander. Der unten liegende Arm liegt auf dem Unterarm. Nun spannen Sie die Bauchmuskeln an und heben den Oberkörper hoch, Sie stützen sich nun auf die Knie und den Ellenbogen. Halten Sie die Spannung und versuchen Sie, den Oberkörper nicht absinken zu lassen. Heben Sie nun zusätzlich noch das oben liegende Bein an und strecken dies abwechselnd aus und ziehen es wieder an.
  • Als nächste Übung stützen Sie sich in die Liegestützposition, das Körpergewicht ruht auf den Unterarmen und den Fußspitzen. Nun heben Sie abwechselnd ein bein etwas an und senken es wieder. Achten Sie darauf, während der Übung den Oberkörper ganz gerade zu halten und den Rücken nicht zu belasten.
  • Um die geraden Bauchmuskeln zu aktivieren eignen sich hermömmliche Sit-ups immer noch am besten. In Rückenlage beide Beine anstellen und die Arme hinter dem Kopf verschränken. Nun spannen Sie den Bauch an und heben den Oberkörper langsam an, rollen Sie den Oberkörper ein und führen Sie den Kopf Richtung Knie. Zur Verstärkung dieser Übung können Sie die Beine beide anheben und in der Luft halten. Wenn Sie hier mit dem Oberkörper schräg Richtung Knie arbeiten beziehen Sie wieder mehr den schrägen Anteil der Bauchmuskulatur mit ein.
Teilen: