Alle Kategorien
Suche

Bienenstich selber machen - ein Kuchenrezept

Der Bienenstich ist ein traditioneller Blechkuchen. Ein Hefeteig, bestrichen mit einer Creme und als Krönung kommt oben eine Mandel-Zuckermasse drauf, die karamellisiert wird. Wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen?

Gehört zu jedem Kaffeklatsch dazu. Ein leckerer Bienenstich
Gehört zu jedem Kaffeklatsch dazu. Ein leckerer Bienenstich

Zutaten:

  • Zutaten für ein Blech:
  • Für den Hefeteig:
  • 400 g Mehl
  • 30 g Hefe
  • etwa 125 ml lauwarme Milch
  • 60 g Zucker
  • 120 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • ¼ TL Salz
  • Für den Mandelbelag:
  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Milch
  • 150 g Mandelblättchen
  • Für die Füllung:
  • ½ Liter Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 40 g Zucker
  • 5 Blatt Gelatine (kalt eingeweicht)
  • 500 g Sahne

Zuerst braucht der Bienenstich einen Hefeteig

  1. Für einen Bienenstich müssen Sie als erstes den Hefeteig machen. Geben Sie dafür das Mehl in eine Schüssel und machen mittig eine Kuhle hinein. Hier bröseln Sie nun die Hefe rein.
  2. Nun gießen Sie bitte 3-4 EL warme Milch über die Hefebrocken und geben einen EL Zucker hinzu. Verarbeiten Sie den mittleren Teil in Ihrer Schüssel nun mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig.  Nun sollten Sie den Vorteig in der Mitte des restlichen Mehls liegen haben und ihn zugedeckt an einem warmen Ort für 15 min. stehen lassen
  3. Anschließend die lauwarme Milch mit der Butter vermengen und die restlichen Zutaten mit in die Schüssel geben. Nun können Sie den Teig mit Ihren Händen oder mit einem Rührgerät zu einem ordentlichen Teig kneten.
  4. Diesen Teig lassen Sie nun nochmal 30 min. abgedeckt an einem warmen Ort ruhen. Am Ende sollte der Teig sich in etwa verdoppelt haben.

Darf auf keinem Bienenstich fehlen: der Mandelbelag

  1. Nun nehmen Sie sich den Mandelbelag vor. Hierfür geben Sie bitte die Butter, Zucker, Honig in die Milch und kochen das ganze einmal auf.
  2. Ob Sie Hefe in Pulverform oder als Würfel benutzen, liegt in Ihrem Ermessen. Wichtig …

  3. Den Topf nun vom Herd nehmen und die Mandelblättchen unterrühren. Nun müssen Sie das ganze erst mal abkühlen lassen.

 Der Bienenstich und der Hefeteig

  1. Der Hefeteig sollte mittlerweile ausreichend gegangen sein. Kneten Sie ihn noch einmal mit den Händen kräftig durch, bevor Sie ihn auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche auf Backblech Größe ausrollen
  2. Legen Sie den Teig auf das eingefettete Backblech ohne hierbei Ränder zu formen, wie Sie es evtl. vom Obstkuchen her kennen. Die brauchen Sie dieses Mal nicht.
  3. Als nächstes nehmen Sie sich bitte eine Gabel zur Hand und pieken mit ihrer Hilfe gleichmäßig Löcher in den Teig. Nun können Sie den Mandelbelag auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Das ganze lassen Sie nun nochmals kurz ruhen.
  4. In der Zwischenzeit können Sie schon mal den Ofen auf 180 C° vorheizen um nun den Kuchen in 30-40 Minuten goldbraun zu backen und ihn anschließend wieder abkühlen zu lassen.

Was wäre der Bienenstich ohne die Puddingcreme

Was wäre der Bienenstich ohne seine leckere Füllung?

  1. Dazu lassen Sie die Gelatine bitte 5 min im kalten Wasser quellen und beginnen den Vanillepudding nach Packungsanleitung zu kochen, die Gelatine auswringen und im warmen Pudding auflösen, bevor Sie ihn abkühlen lassen.
  2. Nun schlagen Sie die Schlagsahne auf und heben diese vorsichtig unter den Vanillepudding. Machen Sie dieses langsam und mit einem Rührbesen, denn die Füllung soll ja am Ende schön luftig sein.

Der Bienenstich ist fast fertig

Nun wird es etwas schwierig:

  1. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, halbieren Sie ihn einmal längs.
  2. Diese 2 Hälften müssen sie nun einmal horizontal teilen. Gehen Sie hierbei mit äußerster Vorsicht vor.
  3. Nehmen Sie nun die 2 Kuchendecken vorsichtig vom Boden herunter und  teilen Sie diese nochmal längs. Sie haben nun 4 gleichgroße Streifen.
  4. Diese müssen Sie nun nochmals in jeweils 5 gleichgroße Stücke teilen.
  5. Die 2 Stücke Kuchenboden bestreichen Sie nun mit Ihrer Puddingcreme und setzen die Oberteile wieder drauf. Nun das Ganze für ein paar Stunden kalt stellen, bevor Sie den Bienenstich genießen.

Guten Appetit.

Teilen: