Alle Kategorien
Suche

BIC-Feuerzeug nachfüllen - Anleitung

BIC-Feuerzeug nachfüllen - Anleitung1:33
Video von Lars Schmidt1:33

Auch Einweg-Feuerzeuge sind manchmal so schön, dass es einfach zu schade wäre, sie zu entsorgen. Möchten auch Sie ein BIC-Feuerzeug nachfüllen, um es weiterhin benutzen zu können? Mit ein wenig Geschick kann es funktionieren.

Was Sie benötigen:

  • Dünner Schlitz-Schraubenzieher
  • Feuerzeuggas mit Adapter

Ein BIC-Feuerzeug nachfüllen

  1. Führen Sie einen dünnen Schraubenzieher vorsichtig in den Schlitz des Windschutzbleches ein und biegen Sie dieses durch einen leichten Dreh auf.
  2. Nehmen Sie das Blech ab.
  3. Setzen Sie den entsprechenden Adapter auf die Gasflasche. Der Aufsatz muss exakt auf die Düse passen, die Sie nach dem Entfernen des Bleches sehen können.
  4. Testen Sie, ob Sie das BIC-Feuerzeug bereits nachfüllen können. Denn bei einigen Feuerzeugen gelingt das, ohne weitere Teile ausbauen zu müssen.
  5. Können Sie Ihr BIC-Feuerzeug nicht auf diese Weise nachfüllen, entfernen Sie vorsichtig das Drehrad und den Feuerstein. Beide Teile können durch eine leichte Hebelbewegung mit dem Schraubenzieher herausgedrückt werden.
  6. Setzen Sie den Adapter auf die Düse und drücken Sie den Knopf des Feuerzeugs nach unten, befüllen Sie das Feuerzeug.
  7. Drücken Sie die Sprungfeder nach unten, setzen Sie Feuerstein und Drehrad ein.
  8. Setzen Sie abschließend das Windschutzblech wieder auf und befestigen Sie es mit leichtem Druck. 

Feuerzeuge füllen - Tipps

  • Gehen Sie stets mit Vorsicht vor, wenn Sie Einweg-Feuerzeuge auffüllen möchten. Entfernen Sie einzelne Teile, ohne zu viel Druck einzusetzen, dadurch könnte Metall verbiegen und Kunststoff brechen.
  • Auch viele Einweg-Feuer verfügen über eine Öffnung am Boden. Diese dient jedoch nicht dem Wiederauffüllen und ist in den meisten Fällen mit einer Kugel oder Ähnlichem verschlossen. Hierüber können Sie eine erneute Auffüllung also nicht vornehmen.
  • Auch wenn sich hochwertige Einweg-Feuer wieder auffüllen lassen, können Sie meist nur etwa die Hälfte des Gases einbringen. Dafür ist der Druckausgleich verantwortlich. Das Feuer wird also schneller wieder leer sein, als nach der ersten Füllung. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos