Alle Kategorien
Suche

Bibione: Wetter im Juni ist schlecht - Tipps für Unternehmungen bei Regen

Das kennen Sie sicher auch: Sie fahren im Juni schön an einen italienischen Strand, zum Beispiel nach Bibione, und freuen sich auf die Sonne. Stattdessen schlägt das Wetter um. Was jetzt?

Kein Strandwetter, was tun?
Kein Strandwetter, was tun? © Ronald_Kayser / Pixelio

Bibione ist ein beliebter Ferienort in Italien für alle, die weißen Sandstrand, Meer und Sonne lieben. Aber was tun, wenn das Wetter im Juni mal wider Erwarten schlecht ist? Wenn es regnet und die Kinder quengeln, weil Ihnen langweilig ist, dann gibt's nur eins: Umplanen!

Bibione - Wissenwertes zum Ort

  • Bibione oder auch Bibion gehört als Ortschaft zur Gemeinde San Michele al Tagliamento und liegt in der Region Venetien.
  • Die Ortschaft liegt etwa eine Stunde Fahrt östlich von Venedig an der Adriaküste.
  • Etwa eine weitere Stunde in östlicher Richtung liegt die Grenze zu Slovenien. Im Juni kann auch ein Ausflug dorthin lohnen.
  • Ursprünglich - um 1000 nach Christus - zur Diozöse von Concordia gehörend, ging die Gerichtsbarkeit an die Republik Venedig, die den nordöstlichen Teil Italiens und Gebiete an der gegenüberliegenden Adriaküste umfasste, über.
  • 1866 wurde Bibione Teil des Königreichs Italien.
  • Heute ist Bibione ein beliebter Ferienort für Strandurlauber, die vor allem in den Sommermonaten Juni, Juli und August mit gutem Wetter rechnen und das Meer genießen.

Schlechtes Juniwetter - Alternativen zum Strand

  • Bibione bietet nicht nur Sommer, Sonne, Strand. Auch bei schlechtem Wetter ist in den Sommermonaten von Juni bis August (und darüber hinaus) etwas in Bibione anzufangen.
  • In direkter Meeresnähe hat Bibione wunderschöne Therme, in denen man sich neben dem Warmwasserspaß auch auf Massagen, Fangopackungen und andere Wellnessbehandlungen freuen darf. Sie und Ihre Kinder können sich also nach Herzenslust austoben, während draußen der Regen niederprasselt.
  • Weiterhin gibt es mit Gulliverlandia 20 Minuten entfernt vom Strand von Bibione auch einen Themenpark, der über ein Aquarium mit Unterwassertunnel, einen Zirkus, einen Aussichtsturm, ein Schmetterlingsmuseum und eine Taverne verfügt. Daneben verfügt der Themenpark natürlich auch über viele Anlagen für draußen, die aber, wenn das Juniwetter nicht allzu schlecht ist, auch mit ein bisschen Nieselregen Spaß machen.
  • Und wenn nichts Anderes hilft, können Sie versuchen, dem schlechten Wetter zu entfliehen, indem Sie einen Ausflug nach Venedig, Triest oder Verona machen. Selbst wenn es im Juni auch dort regnet, gibt es in diesen Städten jede Menge zu sehen, ohne nass zu werden.
  • Oder machen Sie einen Sprung über die italienisch-slowenische Grenze und  besuchen Sie die Höhlen von Postojna, auf Deutsch auch Adelberger Grotte genannt.

Egal wie schlecht das Juniwetter in Bibione auch sein mag, Sie brauchen sich keine Sorgen um Ihren Urlaub zu machen. Ort und Umgebung bieten jede Menge Alternativen zum Strandurlaub, sodass Ihnen sicher nicht langweilig wird.

Teilen: