Alle ThemenSuche
powered by

Bewerbungskosten vom Arbeitsamt erstattet bekommen - so geht's

Wer bei dem Arbeitgeber, bei dem er sich bewirbt, punkten möchte, sollte eine Bewerbung abgeben, die ordentlich, sauber und vernünftig aussieht. Um diese Faktoren einzuhalten, muss man schon etwas tiefer in Tasche greifen, denn ordentliche Unterlagen kosten Geld. In den folgenden Punkten erfahren Sie, wie Sie die Bewerbungskosten beim Arbeitsamt erstattet bekommen.

Weiterlesen

So werden Ihnen die Bewerbungskosten vom Arbeitsamt erstattet.
So werden Ihnen die Bewerbungskosten vom Arbeitsamt erstattet.

Was Sie benötigen:

  • einen Antrag auf Bewerbungskosten
  • Kopien von Arbeitgeberrückmeldungen
  • oder Kopien der Bewerbungsanschreiben

So lassen Sie sich Bewerbungskosten vom Arbeitsamt erstatten

    1. Als Erstes setzen Sie sich mit dem für Sie zuständigen Arbeitsamt in Verbindung. Sie können persönlich dort hingehen oder aber auch bei dem zuständigen Servicecenter anrufen. Halten Sie bei beiden Optionen Ihre Kundennummer bereit.
    2. Sie erklären dort nun, dass Sie Ihre Bewerbungskosten erstattet bekommen möchten.
    3. Sie erhalten nun den "Antrag auf Bewerbungskosten", wenn Sie persönlich beim Arbeitsamt sind oder, wenn Sie sich telefonisch informiert haben, per Post.
    4. Der Antrag ist ab dem Datum der Antragsstellung, das heißt ab dem Tag, an dem Sie sich beim Arbeitsamt gemeldet haben, um den Antrag auf Bewerbungskosten zu erhalten, gültig.
    5. In diesen Antrag tragen Sie nun Ihre Daten ein. Tragen Sie das Datum ein, wann Sie sich beworben haben. Tragen Sie in das Feld "Berufsbezeichnung" ein, als was Sie sich beworben haben.
    6. Tragen Sie auch ein, bei welcher Firma und in welcher Stadt Sie sich beworben haben. Wichtig ist es, die Daten so genau wie möglich einzutragen.
    7. In diesem Antrag sollten Sie auch noch ankreuzen, ob eventuell ein Arbeitgeber sich bereit erklärt hat die Bewerbungskosten, die für Sie entstanden sind, ganz oder teilweise zu übernehmen oder ob öffentlich-rechtliche Stellen wie Versorgungsamt etc. dazu verpflichtet sind diese Leistungen zu gewähren.
    8. Als Nächstes müssen Sie durch eine Unterschrift versichern, dass die Angaben, die Sie machen, der Richtigkeit entsprechen.
    9. Falls nicht alle Ihrer Bewerbungen in diesen Antrag passen, können Sie diese weiteren auf einem extra Zettel notieren und dem Antrag beifügen.
    10. Fügen Sie nun die Kopien der Antwortschreiben der Arbeitgeber, bei denen Sie sich beworben haben, oder die Kopien der Bewerbungsanschreiben dem Antrag auf Bewerbungskosten bei. Wichtig ist, dass Sie für jede Bewerbung, die Sie notiert haben, einen Nachweis beilegen.
    11. Wenn Sie alles ausgefühlt und die Anlagen beigefügt haben, können Sie es entweder beim Arbeitsamt direkt abgeben oder per Post an die Agentur für Arbeit senden.

    Viel Erfolg!

      Teilen:

      Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

      Bewerbungsbilder selber machen - so geht´s
      Markus Maria Renz
      Beruf

      Bewerbungsbilder selber machen - so geht's

      Sie haben vergessen Ihre Bewerbung rechtzeitig anzufertigen und benötigen einen Tag vor Bewerbungsschluss ein schnelles Bewerbungsbild oder Sie haben keine Lust unnötig viel …

      Wie schreibe ich einen Lebenslauf?
      Anne Pinus
      Beruf

      Wie schreibe ich einen Lebenslauf?

      Sie wollen sich bewerben? Ein Lebenslauf darf nicht fehlen und ist Bestandteil jeder Bewerbung. Der Lebenslauf bildet Ihre bisherige schulische und berufliche Laufbahn ab. Aber …

      Mit Doodle eine Terminumfrage planen - so geht's
      Viktor Peters
      Freizeit

      Mit Doodle eine Terminumfrage planen - so geht's

      Zahlreiche Dienste im Internet ersetzen herkömmliche Methoden für die Kommunikation. So wird z.B. die Terminabsprache komfortabel über das Web mit dem Dienst Doodle ermöglicht, …

      Ähnliche Artikel

      Die Bewerbung aussagekräftig gestalten
      Jörg Bütow
      Beruf

      Bewerbung als Verpacker fachgerecht aufsetzen

      Für jeden Beruf ist es wichtig, seine Bewerbung fachgerecht und Aussagekräftig zu gestalten. Auch im Falle der Bewerbung als Verpacker, sollten Sie gewisse Eigenschaften herausstellen.

      Eine Bewerbung zurückzuziehen zählt als Fairness.
      Jörg Bütow
      Beruf

      Eine Bewerbung zurückziehen - so geht's

      Oft kommt es aus verschiedenen Gründen vor, dass man eine Bewerbung zurückziehen muss, und es sollte auch eine Frage der Fairness sein, dies zu erledigen.

      Schon gesehen?

      Bewerbungsmappe - Aufbau und Gestaltung
      Agnes Nießler
      Beruf

      Bewerbungsmappe - Aufbau und Gestaltung

      Bevor Sie Ihre Bewerbungsmappe abschicken, sollten Sie genau überprüfen, ob der Aufbau und die Gestaltung alle formalen Kriterien erfüllen. Eine tadellose äußere Optik und eine …

      Das könnte sie auch interessieren

      Der Abbruch des Studiums ist keine Katastrophe.
      Roswitha Gladel
      Beruf

      Studium nicht geschafft - was nun?

      Denken Sie nicht, es sei eine Katastrophe, wenn Sie Ihr Studium nicht geschafft haben. Zugegeben, im ersten Moment ist es ein Schock, aber es ist nicht das Ende Ihrer …

      Motivationsschreiben sind individuelle Ergänzungen zu den Bewerbungsunterlagen.
      Klothilde Brauchle
      Beruf

      Motivationsschreiben - Inhalt

      Ein Motivationsschreiben soll die Gründe für das angestrebte Studium oder den Berufswunsch aufführen. Gleichzeitig vermittelt es einen ersten Eindruck von Ihnen als Bewerber. …

      Die Beratung beim Arbeitsamt ist kostenlos.
      Manja Ruben
      Beruf

      Beim Arbeitsamt arbeitslos melden - so geht's

      Sich beim Arbeitsamt arbeitslos zu melden oder melden zu müssen, ist zwar nicht schön, aber an sich keine schwierige Angelegenheit. Hier finden Sie einen kurzen Leitfaden, wie …