Alle Kategorien
Suche

Bewerbung um Nebenjob als Büroaushilfe - so geht's

Wenn Sie sich für einen Nebenjob als Büroaushilfe bewerben, wird von Ihnen heutzutage häufig eine richtige Bewerbung erwartet. Nur mit einem Telefonanruf und ein paar Erzählungen aus Ihrem bisherigen Berufsleben ist es also nicht getan. Erfahren Sie, worauf Sie bei einer Bewerbung für diesen Nebenjob achten sollten.

Wecken Sie Interesse.
Wecken Sie Interesse.

Was Sie benötigen:

  • Lebenslauf
  • Zeugniskopien
  • Qualifikationsnachweise

Bewerbungen sind nie einfach. Sie wissen nicht genau, was Ihr potenzieller Arbeitgeber erwartet und welchen Stil er bevorzugt.

Die Bewerbung beim direkten Gespräch

  • Verzichtet der Arbeitgeber auf eine schriftliche Bewerbung und gibt Ihnen sofort einen Termin zu einem Bewerbungsgespräch, haben Sie es noch etwas einfacher. Im Gespräch können Sie sich schon etwas auf ihn einstellen.
  • Nehmen Sie trotzdem zum Gespräch Ihre Bewerbungsunterlagen mit. Dazu gehört in jedem Fall ein Lebenslauf mit allen Ihren persönlichen Angaben. Auch Ihre Qualifikationen für diesen Nebenjob sind von Interesse. Selbst wenn Sie wenig Berufserfahrung haben, zählen natürlich Ihre Zeugnisse und bisherigen Beurteilungen. Auch Praktikumsbescheinigungen sind für Ihren Arbeitgeber interessant.
  • Sie bewerben sich um einen Nebenjob in einem Büro. Solange Sie nicht sicher wissen, dass es dem Arbeitgeber egal ist, beachten Sie die Kleiderordnung. Sportkleidung oder allzu lässiger Freizeitlook sind ebenso fehl am Platz wie eine übertrieben gestylte Aufmachung. Das Gesicht gepierct oder sommerlich bauchfreie Oberteile können Ihre Chancen stark senken.
  • Seien Sie ehrlich, was Ihre Fähigkeiten und Ihre zeitlichen Möglichkeiten angeht. Wenn Sie eine Bewerbung für einen Nebenjob abgeben, bei dem Sie frühmorgens arbeiten müssen, Sie aber eigentlich nur am Nachmittag Zeit haben, werden Sie nicht lange Freude an Ihrem neuen Job haben.

Nebenjob und schriftliche Bewerbung

  • Bei vielen Nebenjobs im Büro werden inzwischen zuerst schriftliche Bewerbungen verlangt. Die Anforderungen sind nicht immer so hoch, wie bei einer Bewerbung für eine Vollzeitstelle, aber den Lebenslauf und die Kopien der Zeugnisse und Qualifikationsnachweise sollten Sie in jedem Fall dem Bewerbungsschreiben beifügen.
  • Das Schreiben selbst ist Ihre Visitenkarte. Es weckt in Ihrem Arbeitgeber das Interesse daran, Sie unter den ganzen anderen Bewerbern zu einem Gespräch zu bitten. Machen Sie sich etwas Gedanken, was Sie hineinschreiben. Stellen Sie Ihre Stärken besonders heraus. Schreiben Sie, warum Sie sich für diesen Nebenjob besonders eignen. Sie können Ihre Flexibilität in der Zeiteinteilung erwähnen oder Ihre bisherigen Qualifikationen.
  • Manchmal ist es hilfreich, sich über den Arbeitgeber vorab zu informieren. Wenn Sie bereits wissen, womit sich die Firma beschäftigt, macht das auch im Bewerbungsschreiben einen guten Eindruck. Auch wenn Sie sich nur um einen Nebenjob als Büroaushilfe bewerben, wollen Arbeitgeber natürlich die beste Kraft haben. Interesse und Engagement sind in jeder Position gefragt.
  • Setzen Sie alle diese Informationen für Ihren Arbeitgeber in ein ansprechend gestaltetes Schreiben. Gerade für eine Büroaushilfe ist das wichtig. Rechtschreibfehler oder ein Blocktext ohne Absätze lassen ansonsten bereits bei der Bewerbung die ersten Zweifel an Ihrer Eignung für den Nebenjob aufkommen.

Wenn Sie den Nebenjob dann bekommen haben, überzeugen Sie einfach durch Ihre guten Leistungen.

Teilen: