Was Sie benötigen:
  • Telefon
  • Computer
  • Internet
  • Bewerbungsanschreiben
  • Zeugnisse
  • Lebenslauf

Voraussetzungen für ein Krankenhaus-Praktikum

Wer überlegt, eine Ausbildung zum Krankenpfleger oder zur Krankenpflegerin zu machen oder mit dem Gedanken spielt, Medizin zu studieren, ist mit einem Praktikum im Krankenhaus gut beraten.

  • Denn durch ein Praktikum können Sie schon etwas abschätzen, ob ein medizinischer Beruf etwas für Sie ist und ob Sie mit dem anstrengenden und oftmals hektischen Arbeitsalltag zurechtkommen und auch kein Problem mit pflegerischen Tätigkeiten, wie dem Waschen von Patienten und Ähnlichem, haben.
  • Wenn Sie ein Krankenhaus-Praktikum in der Krankenpflege machen, werden Sie zum Beispiel lernen, wie man den Blutdruck, die Temperatur und den Puls der Patienten misst und auch andere pflegerische und organisatorische Tätigkeiten, wie das Waschen, das Bettenmachen und Botengänge übernehmen. Kurzum: Sie bekommen einen Einblick in den Arbeitsalltag der Krankenpflege. Daher sollten Sie ein zupackender Typ sein, der bereit ist, in allen Bereichen mitzuhelfen. Auch dürfen Sie sich natürlich nicht vor Blut, Spritzen oder anderen Dingen aus dem medizinischen Alltag ekeln.

So klappt die erfolgreiche Bewerbung

  1. Für eine erfolgreiche Bewerbung für ein Krankenhaus-Praktikum sollten Sie zunächst einmal die Internetseiten verschiedener Krankenhäuser in Ihrer Nähe aufsuchen. Dort finden Sie unter "Kontakt", "Personal" oder "Karriere" in der Regel eine Kontaktperson der Personalabteilung.
  2. Rufen Sie in der Personalabteilung an und erkundigen Sie sich, ob es möglich ist, ein Praktikum im Krankenhaus zu machen und fragen nach, an wen Sie Ihre Bewerbung richten können.
  3. Stellen Sie auch andere Fragen, zum Beispiel, ob Sie sich für das Praktikum eine medizinische Abteilung selbst aussuchen können. Mit Interesse und etwas Wissen über das Krankenhaus und dem was Sie wollen, kommen Sie gut an.
  4. Eine Bewerbung für ein Krankenhaus-Praktikum besteht aus einem Bewerbungsanschreiben, Ihrem Lebenslauf und Ihren Schul- und/oder Arbeitszeugnissen.
  5. In Ihrem Bewerbungsanschreiben sollten Sie verdeutlichen, warum Sie sich für einen medizinischen bzw. pflegerischen Beruf interessieren.
  6. Schreiben Sie auch in Ihre Bewerbung, wenn Sie schon andere pflegerische oder betreuende Tätigkeiten gemacht haben. Vielleicht helfen Sie ehrenamtlich im Altenheim, helfen bei der Pflege Ihres kranken Großvaters oder haben schon ein anderes Praktikum im sozialen Bereich gemacht.
  7. Achten Sie darauf, dass Ihr Bewerbungsanschreiben fehlerlos und ordentlich ist und dass Ihr Lebenslauf Ihre Schul- und Arbeitszeiten genau dokumentiert.
  8. Für Ihre Bewerbungsmappe benötigen Sie außerdem Ihr letztes Schulzeugnis und all Ihre Praktikums- und Arbeitszeugnisse.
  9. Zeigen Sie Engagement und bringen Ihre Bewerbung, wenn möglich, selbst in der Personalabteilung des Krankenhauses vorbei.