Alle Kategorien
Suche

Bewerbung für das Arbeitsamt schreiben - so bewirbt man sich bei Behörden

Wenn Sie sich für eine verantwortungsvolle Stelle beim Arbeitsamt interessieren, können Sie sich als Hochschulabsolvent bestimmter Studiengänge bewerben. Ihrer Bewerbung für das Arbeitsamt folgt vor einer endgültigen Zusage eine psychologischen Eignungsbeurteilung sowie ein Assessment Center.

Geschafft - die Bewerbungsunterlagen sind verschickt
Geschafft - die Bewerbungsunterlagen sind verschickt

Sie können sich beim Arbeitsamt für eine Ausbildungsstelle bewerben. Zu den möglichen Angeboten zählen hierbei ein Studium mit Schwerpunkt Arbeitsmarktmanagement, Beschäftigungsorientierte Beratung und Fallmanagement. Zudem ist die Ausbildung als Fachangestellte/r für Arbeitsförderung möglich.

Bewerbung für das Arbeitsamt schreiben bei abgeschlossenem Hochschulstudium

Wenn Sie sich für eine Stelle bei einer Arbeitsagentur bewerben, haben Sie die besten Einstellungschancen, wenn Sie eine der Ausbildungen des Arbeitsamtes abschließen konnten.

  • Verfügen Sie hingegen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, bestehen die größten Chancen für eine Anstellung als Trainee, wenn Sie einen Studiengang mit einem wirtschafts-, natur- oder sozial-/ gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt absolviert haben.
  • Gewünscht sind außerdem erste berufliche Erfahrungen wenigstens zwei qualifizierte Praktika.
  • Haben Sie Ihre Bewerbung für das Arbeitsamt geschrieben und abgeschickt, müssen Sie ein Auswahlverfahren durchlaufen.
  • Das Arbeitsamt wird Ihre Bewerbungsunterlagen analysieren und gegebenenfalls ein Telefoninterview anschließen.
  • Als Quereinsteiger für einen Job beim Arbeitsamt erwartet Sie ein zweijähriges Traineeprogramm.

Darauf kommt es beim Bewerben bei Behörden an

Wenn Sie sich für freie Trainee-Stellen beim Arbeitsamt bewerben, beachten Sie die feststehenden Einstellungstermine (jeweils der 01.04. eines jeden Jahres).

  • Für Ihre Bewerbung beim Arbeitsamt kommt es neben den fehlerfreien und inhaltlich ansprechenden Schreiben besonders auf die Gestaltung Ihrer Bewerbungsunterlagen an.
  • Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, suchen Sie sich das geeignete Material aus. Wählen Sie ein hochwertiges, weißes oder dezent getöntes Papier im Format DIN A4.
  • Die Bögen werden immer nur einseitig beschriftet. Sie können auch eigens für Sie entworfenes Briefpapier, enthält Name und Anschrift, verwenden. Geben Sie einer ansprechenden Bewerbungsmappe (Vollmappe, Spiralbündelsystem) unbedingt den Vorzug vor einfachen Briefumschlägen oder Klarsichthüllen.
  • Erstellen Sie Ihre Dokumente am Computer, achten Sie beim Ausdrucken auf einen guten Tintenstrahl - oder Laserdruck.
  • Zum Versand Ihrer Bewerbungsunterlagen verwenden Sie einen stabilen DIN-C4-Umschlag.
  • Das Bewerbungsanschreiben können Sie beim Packen in den Umschlag lose auf Ihre Bewerbungsmappe legen.
  • Legen Sie Ihr Anschreiben, den Lebenslauf oder eine eventuell gewünschte Handschriftenprobe immer im Original bei. Alle anderen Anlagen reichen Sie als Kopie ein.
  • Schreiben Sie eine Bewerbung für eine Behörde, gehen Sie unbedingt näher auf diese ein.
  • Sie können sich im Prinzip an die von der Arbeitsagentur gegebenen Empfehlungen für Ihre Bewerbungsunterlagen halten.

Die Bewerbung bei einer Behörde sollte Ihnen einigen Aufwand wert sein. Sie können bei einer Absage im Gegensatz zu vielen Unternehmen damit rechnen, dass Sie Ihre Unterlagen vollständig zurückerhalten.

Teilen: