Alle Kategorien
Suche

Bewerbung als Pflegehelferin - so verfassen Sie ein adäquates Schreiben

Sie möchten sich als Pflegehelferin bewerben? Für eine erfolgreiche Bewerbung gilt es, einige Voraussetzungen mitzubringen und die eigenen Fähigkeiten positiv darzustellen.

Pflegehelferin ist ein sehr verantwortungsvoller Beruf im sozialen Bereich.
Pflegehelferin ist ein sehr verantwortungsvoller Beruf im sozialen Bereich.

Was Sie benötigen:

  • PC
  • Textverarbeitungsprogramm (z. B. Open Office)
  • Drucker
  • Kenntnisse in einem Textverarbeitungsprogramm (Schreiben, Speichern, Drucken)

Wie Sie eine Bewerbung als Pflegehelferin schreiben

  1. Denken Sie zuerst darüber nach, welche Eigenschaften und Kenntnisse für eine Tätigkeit und Bewerbung als Pflegehelferin notwendig sind.
  2. Als Pflegehelferin sollten Sie eine soziale Einstellung haben, gerne Menschen helfen, ein Interesse an Medizin und medizinischer und körperlicher Pflege haben, die Fähigkeit haben, bestimmte Tätigkeiten in der Grundpflege durchzuführen (z. B. Zuckertest), eine gute körperliche und seelische Belastbarkeit haben und möglichst eine positive Lebenseinstellung.
  3. Ob Sie die körperlichen Voraussetzungen für eine Bewerbung als Pflegehelferin erfüllen, damit Sie Personen heben, verlagern und stützen können, klären Sie am besten mit Ihrem Hausarzt ab. Nicht jeder ist in der Lage, eine solche körperlich schwere Tätigkeit durchzuführen.
  4. Damit Sie herausfinden, ob Sie ausreichend psychisch belastbar sind, damit Sie mit Ereignissen wie Leid, Krankheit und Tod umgehen können, ohne selbst dabei zu leiden, kann Ihnen in einem Gespräch mit einem Psychologen gesagt werden. Sie können alternativ auch gute Freunde und nahe Familienmitglieder dazu befragen.
  5. Schalten Sie nun Ihren PC ein, öffnen Sie Ihr Textbearbeitungsprogramm und verfassen Sie Ihren Briefkopf mit Ihrer postalischen Anschrift sowie Telefon und E-Mail-Adresse Vergessen Sie auch nicht, das aktuelle Datum an den rechten Rand zu schreiben.
  6. Nun schreiben Sie: Bewerbung als Pflegehelferin, markieren es und setzen es in Fettdruck. Darunter schreiben Sie entweder "Initiativbewerbung" oder "Ihre Anzeige in der Tageszeitung / auf dem Portal xy vom (Datum)". Schreiben Sie ca. 3 Zeilen darunter "Sehr geehrte Damen und Herren,".
  7. Sie benötigen einen guten, einleitenden Satz für Ihre Bewerbung. Dieser kann sein: mit großem Interesse verfolge ich die Entwicklung in Ihrer Pflegeeinrichtung, die mir gut bekannt ist. Ich möchte mich gerne bei Ihnen als Pflegehelferin bewerben.
  8. Nun müssen Sie mit Ihren Fähigkeiten und Kenntnissen punkten: "Ich verfüge über eine sehr gute körperliche und seelische Belastbarkeit und Flexibilität. Gerne bin ich bereit, Schicht- Nacht- und Wochenenddienst zu leisten.  Gerne berate und helfe ich Menschen. Auch mit schwierigen Patientinnen und Patienten bin ich in der Lage, stets freundlich und zuvorkommend umzugehen. Ich verfüge über fundierte medizinische Kenntnisse in der Alten- und Behindertenpflege".
  9. Wenn Sie eine entsprechende Ausbildung haben, sollten Sie auf jeden Fall auch darauf zu sprechen kommen.
  10. Weisen Sie darauf hin, welcher beruflichen Tätigkeit Sie derzeit nachgehen. Bei einem drastischen Branchenwechsel sollten Sie eine Begründung dafür liefern. Zum Beispiel, dass Sie von der Bäckerei in die Pflege wechseln möchten, da Sie in Zukunft gerne im sozialen Bereich tätig sein und eine verantwortungsvolle Aufgabe ausfüllen möchten. Vor allem muss Ihre Motivation schlüssig sein. Gefragt sind vor allem eine gute Qualifikation, eine hohe Flexibilität und eine große Motivation.
  11. Abschließend schreiben Sie, dass Sie sich über ein persönliches Gespräch sehr freuen würden und unterschreiben "Mit freundlichen Grüßen" und in der nächsten Zeile Ihr voller Vor- und Zuname und ca. 4 - 5 Zeilen tiefer das unterstrichene Wort "Anlagen".
  12. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Bewerbung ansprechend aussieht (keine Flecken, ein Bewerbungsfoto vom Fotografen, richtig frankierter DIN-A4-Brief, nicht gefaltete Bewerbung, hochwertige Bewerbungsmappe, formal richtiger Lebenslauf).

Nun benötigen Sie noch eine Portion Glück und können vielleicht bald Ihre Traumstelle als Pflegehelferin antreten.

Teilen: