Alle Kategorien
Suche

Beutellose Staubsauger einfach und gründlich reinigen

Beutellose Staubsauger haben ihren "altmodischen" beuteltragenden Kollegen gegenüber einige Vorteile. Sie verursachen keine Zusatzkosten, verlieren kaum an Saugkraft und lassen uns außerdem ganz einfach versehentlich eingesaugte Schätze bergen. Das einzige Manko: Der praktische Helfer muss hin und wieder gereinigt werden.

Nur mit einem sauberen Sauger wird's richtig sauber!
Nur mit einem sauberen Sauger wird's richtig sauber!

Entleerung des Staubsaugers

  • Entnehmen Sie zunächst den Staubbehälter aus dem Staubsauger und leeren Sie diesen aus. Um hierbei unnötige Staubbildung zu vermeiden, können Sie eine Tüte über den Behälter stülpen und ihn in dieser "Staubschutzkammer" ausleeren.
  • Spülen Sie den Staubbehälter nun mit klarem Wasser kurz aus und trocknen Sie ihn weitestgehend ab. Etwaige Restfeuchtigkeit muss natürlich vor dem Zusammensetzen Ihres beutellosen Helferleins entfernt werden. Lassen Sie den Behälter entweder an der Luft trocknen oder nehmen Sie einen Haartrockner zur Hilfe. Achtung: Nicht zu heiß einstellen, das Plastik könnte sich verformen!

Reinigung des beutellosen Innenlebens

  • Nun sollten Sie alle im Gerät verbauten Filter reinigen. Hierzu eignen sich ausrangierte Zahnbürsten wunderbar. Klopfen Sie den gröbsten Schmutz aus dem Filter und bürsten Sie ihn danach kurz mit der Zahnbürste ab. Plastikteile können auch hier wieder mit klarem Wasser ausgespült werden.
  • Reinigen Sie abschließend den beutellosen Staubsauger nach dem Zusammensetzen auch von außen; am besten mit einem (nicht allzu) feuchten Tuch.
  • Damit Sie noch lange Freude an dem Gerät haben, sollten Sie den Behälter nach jedem Saugen entleeren und das Gerät mindestens einmal in der Woche gründlich reinigen.
Teilen: