Alle Kategorien
Suche

Bettwanzen-Stich erkennen und behandeln

Bettwanzen-Stich erkennen und behandeln2:01
Video von Heike Kadereit2:01

Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Stich an Ihrem Körper von Bettwanzen stammen könnte, sollten Sie einiges über die Wanzen wissen. Hier finden Sie Anregungen und Wissenswertes über Bettwanzen, wie ihre Stiche aussehen und was Sie dagegen tun können.

Was Sie benötigen:

  • Lupe
  • Taschenlampe
  • Kammerjäger
  • Staubsauger
  • Salbe gegen Juckreiz

Bettwanzen - so erkennen Sie die Stiche

Stiche von Bettwanzen erkennen Sie an der sogenannten Wanzenstrasse auf Ihrem Körper. Die Bettwanzen stechen oft mehrfach und nah beieinander zu.

  • Vorzugsweise finden Sie Stiche von Bettwanzen an unbedeckten Körperstellen wie zum Beispiel an Ihrem Armen, im Nacken oder auch an den Füßen. Auch am Hals und im Gesicht können sich Wanzenstiche finden.
  • Wenn Sie von Bettwanzen gestochen werden, wachen Sie in der Regel nicht auf, denn die Stiche sind schmerzfrei.
  • Viele Menschen bemerken lediglich kleine, rote Punkte. Einige reagieren allerdings heftiger auf die Wanzenstiche. Dann schwillt Ihre Haut stark an und ist gerötet.
  • Wenn Sie mit verdächtigen Punkten am Körper aufwachen und zu dem Blutflecken auf Ihrem Bettzeug oder Ihrer Schlafbekleidung finden, kann das ein Indiz für Bettwanzen sein.

Bettwanzen mögen es warm und dunkel

  • Ein weiteres Indiz dafür das Ihr Bett von Bettwanzen befallen ist sind kleine schwarze Punkte auf Ihrer Matratze oder dem Bettrahmen. Hierbei handelt es sich um Kotspuren der Bettwanzen.
  • Wenn Ihre Matratze unangenehm süßlich riecht, kann das an der Absonderung von Sekret aus den Drüsen der Bettwanzen kommen. Wenn Sie den Geruch wahrnehmen, ist der Befall schon weit fortgeschritten.
  • Bettwanzen mögen es warm und dunkel. Sie halten sich nicht nur im Schlafzimmer, sondern auch gerne im Wohnzimmer in der Nähe oder auf Polstermöbeln auf.
  • Aber nicht nur in Matratzen, im Sofa oder Sessel, in den Ritzen von Ihrem Bettgestell oder Ihrem Lattenrost finden Sie Bettwanzenverstecke.
  • Auch hinter losen Tapeten, Steckdosen, im Teppich oder hinter losen Fußleisten in der Nähe Ihres Bettes oder der Polstermöbel fühlen sich Bettwanzen wohl. Von hier aus machen Sie sich in der Nacht auf den Weg, um Sie zu stechen.
  • Suchen Sie Ihr Schlafzimmer oder Wohnzimmer sehr sorgfältig unter zu Hilfenahme von einer Taschenlampe und Lupe nach Bettwanzen ab.
  • Da es unter Umständen sehr schwierig ist die Bettwanzen zu finden, sollten Sie sich an einen Kammerjäger wenden, wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Räume von Bettwanzen befallen sind.
  • Wechseln Sie täglich Bettwäsche, Laken und Schlafbekleidung. Saugen Sie Ihre Matratze von beiden Seiten täglich gründlich ab und entsorgen Sie den Staubsaugerbeutel. Bei starkem Befall müssen Sie die Matratze wechseln. Ihr Kammerjäger kann Ihnen sagen, welche Maßnahmen genau notwendig sind, um die Wanzen loszuwerden.
  • Wenn Sie nur ein paar kleine, juckende Stiche haben, können Sie den Juckreiz mit einer Salbe aus der Apotheke loswerden.
  • Sind die Bettwanzen-Stiche stark geschwollen, sollten Sie zur Sicherheit auch noch einen Arzt aufsuchen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel