Alle Kategorien
Suche

Bettwanzen loswerden - so geht's

Bettwanzen sind wieder auf dem Vormarsch. Sie haben nur selten etwas mit mangelnder Hygiene zu tun, weshalb Sie sich nicht schämen müssen, wenn sie bei Ihnen auftreten. Wichtig ist dann, dass die Bettwanzen alle vernichtet werden. Dies kann entweder durch einen Kammerjäger geschehen oder durch konsequentes Reinigen des ganzen Schlafzimmers. Hausmittel wie Föhnen von Ritzen oder Lavendelpräparate helfen bei einem Befall von Bettwanzen keineswegs.

Bettwanzen im Schlafzimmer? Jetzt müssen sie sofort handeln!
Bettwanzen im Schlafzimmer? Jetzt müssen sie sofort handeln!

Sie werden morgens mit Stichen auf Ihrer Haut wach, die alle direkt nebeneinander, quasi in Form einer Straße liegen? Dies könnten Stiche von Bettwanzen sein. In diesem Fall ist es notwendig, dass Sie sofort Ihr Schlafzimmer auf Bettwanzenbefall untersuchen.

Sind es wirklich Bettwanzen

  • Bettwanzen hinterlassen Kotspuren in Form von kleinen, ca. 0,5 bis 1 mm großen schwarzen Pünktchen. Diese finden Sie auf den Laufwegen der Bettwanzen und in ihren Verstecken. Untersuchen Sie insbesondere die Matratze und deren Nähte, den Bettrahmen und den Bettkasten darauf hin. Schauen Sie ebenfalls unter das Bett, besonders dann, wenn Sie dort Gegenstände gelagert haben. Benutzen Sie am besten eine Taschenlampe und eine Lupe.
  • Bettwanzen häuten sich und hinterlassen dabei ihre Häute, die fast durchsichtig und sehr leicht sind. Suchen Sie deshalb nach Ansammlungen dieser Häutungsreste, die jeweils eine runde Form haben.
  • Bei stärkerem Befall werden Sie möglicherweise einen süßlichen Geruch wahrnehmen. Dieser entsteht durch ein öliges Sekret, welches die Bettwanze absondert, um Feinde abzuwehren.

So werden Sie die Wanzen los

  1. Keinesfalls dürfen Sie jetzt in Panik verfallen und irgendetwas aus dem Schlafzimmer entfernen!
  2. Holen Sie Ihren Staubsauger, schließen Sie die Tür und nehmen Sie das komplette Bett auseinander. Saugen Sie alle - wirklich alle - Teile des Bettes sorgfältig mit dem Staubsauger ab. Denken Sie dabei auch an Ritzen und Fugen und gehen Sie systematisch vor. Nur so erwischen Sie alle Bettwanzen.
  3. Entfernen Sie die Bettwäsche und geben Sie sie in Plastiksäcke. Keinesfalls dürfen Sie die Wäsche ohne Verpackung zu Ihrer Waschmaschine transportieren. Waschen Sie sie bei mindestens 60 Grad für 30 Minuten. Was nicht bei diesen Temperaturen waschbar ist, geben Sie bei 45 Grad für ebenfalls 30 Minuten in den Trockner.
  4. Nun saugen Sie die Matratze ab. Besonders wichtig sind die Nähte und eventuelle Reißverschlüsse, in denen die Bettwanzen sich gerne verstecken. Arbeiten Sie mit System.
  5. Saugen Sie den Fußboden und alle Fußleisten ab. Stehen Polstermöbel in Ihrem Schlafzimmer, ist hier ebenfalls gründliches Absaugen angesagt. Alle herumliegenden Textilien müssen ebenfalls gewaschen werden. Vergessen Sie hierbei bitte den Plastiksack zum Transport nicht.
  6. Saugen Sie nicht waschbare Gegenstände, wie zum Beispiel Bücher und Bilder, sorgfältig ab, geben Sie sie in eine Plastiktüte und für mindestens 10 Stunden in die Gefriertruhe, um eventuell vorhandene Bettwanzen abzutöten.
  7. Wenn Sie fertig sind mit dem Absaugen, gehen Sie nach draußen vor die Haustüre und entnehmen Sie den Staubsaugerbeutel aus dem Gerät. Übergießen Sie den Beutel mit kochendem Wasser, lassen Sie ihn etwas abkühlen und entsorgen ihn im Restmüll. Untersuchen Sie außerdem Ihren Staubsauger nach Bettwanzen.
  8. Alles, was Sie weder waschen konnten noch in den Trockner oder die Gefriertruhe gegeben haben, sollten Sie nun mit einem Dampfreiniger behandeln. Nehmen Sie sich die Matratze, den Teppichboden sowie die Polstermöbel vor und stellen Sie den Dampfreiniger auf eine geringe Dampfleistung bei 70 Grad, wenn möglich.
  9. Wenn Sie fertig sind, untersuchen Sie alle Reinigungsgeräte, die Sie bei dieser Prozedur, aber auch kürzlich, in Ihrem Schlafzimmer verwendet haben auf Befall von Bettwanzen. Denken Sie hierbei auch an Wischmops oder Putztücher. Sehen Sie sich außerdem die Stelle an, wo Sie diese Putzutensilien aufbewahren, und suchen Sie nach verdächtigen Spuren.
Teilen: