Alle Kategorien
Suche

Bettpolster für die Wand selber machen - Anleitung

Wer gerne morgens im Bett frühstückt, hat sicherlich schon die Erfahrung gemacht, dass ein Bettpolster an der Wand fehlt, um sich dort anzulehnen. Mit dieser Anleitung und ein wenig Geschick haben Sie die Möglichkeit, ein Bettpolster für die Wand selber zu machen.

Bettpolster für die Wand selber machen
Bettpolster für die Wand selber machen © Rainer Sturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Schaumstoff
  • Kordel
  • Zierknöpfe
  • Zierleisten
  • Haken
  • Garn
  • Nadel
  • Schrauben
  • Dübel
  • Nähmaschine
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber

Vorbereitungen für ein Bettpolster

  • Planen Sie, wie groß das Bettpolster für die Wand werden soll. Messen Sie dafür Länge und Breite an der Wand aus.
  • Überlegen Sie, welchen Stoff Sie für das Bettpolster an der Wand nutzen möchten. Es kann Ton in Ton gearbeitet werden oder einen Farbklecks an der Wand darstellen.
  • Wählen Sie einen Stoff für das Bettpolster an der Wand aus, das nicht leicht knittert.
  • Entscheiden Sie, ob die Bettpolster für die Wand nur aufgehängt oder fest an der Wand montiert werden sollen.
  • Informieren Sie sich, wo Sie das Material für das Bettpolster an der Wand kaufen können. Sie erhalten es in Stoffgeschäften und weiteres Zubehör im Baumarkt.
  • Fertigen Sie eine Skizze mit den Maßen an. Das erleichtert die Herstellung der Bettpolster für die Wand.

So fertigen Sie ein Polster für die Wand

  1. Wenn Sie Bettpolster für die Wand zum Aufhängen fertigen möchten, legen Sie den Stoff für die Polster mit der rechten Seite aufeinander.
  2. Messen Sie die Länge und Breite der Bettpolster für die Wand ab und schneiden Sie den Stoff zurecht.
  3. Versäubern Sie die Kanten des Stoffes für die Bettpolster an der Wand mit einem Zickzackstich, damit Sie beim Waschen nicht ausfransen.
  4. Nähen Sie drei Kanten des Stoffes mit einem Steppstich zusammen und wenden Sie die Kissenbezüge.
  5. Füllen sie die Bettpolster für die Wand mit dem zugeschnittenen Schaumstoff und nähen Sie mit Nadel und Faden die vierte Kante zu.
  6. Nähen Sie an die oberen Ecken der Bettpolster für die Wand die Kordeln, die Sie als Schlaufe zusammengelegt haben, an.
  7. Hängen Sie die Bettpolster an Haken auf, die Sie an der Wand befestigt haben.
  8. Wenn Sie das Bettpolster an der Wand fest montieren möchten, schneiden Sie den Schaumstoff und den Stoff in den passenden Maßen zu.
  9. Legen Sie den Stoff auf den Schaumstoff und markieren Sie die Einstichstellen für die Zierknöpfe, die das Bettpolster an der Wand strukturieren sollen.
  10. Fädeln Sie einen Faden in die Nähnadel und befestigen Sie am Ende einen Zierknopf.
  11. Stechen Sie mit der Nadel durch den Stoff und Schaumstoff und ziehen Sie den Faden so weit in das Bettpolster, dass eine Kuhle entsteht. Verknoten und verkleben Sie den Faden auf der linken Seite. Wiederholen Sie den Vorgang, bis das Bettpolster für die Wand eine strukturierte Form erhalten hat.
  12. Befestigen Sie den Schaumstoff mit doppelseitigem Klebeband an die Wand.
  13. Heften Sie den Stoffrand für das Bettpolster an der Wand mit kleinen Nägeln. Achten Sie darauf, dass ein Saum von 1 cm überstehen muss.
  14. Bohren Sie mit einer Bohrmaschine kleine Löcher am Stoffrand in die Wand und füllen Sie sie mit Dübel.
  15. Sägen Sie die Zierleisten aus Holz auf Gärung, sodass aus ihnen ein Rahmen für die Bettpolster an der Wand entstehen.
  16. Befestigen Sie die Zierleisten, indem Sie Schrauben durch die Leisten in die mit Dübel gefüllten Löcher schrauben.
  17. Achten Sie darauf, dass der Stoff für die Bettpolster an der Wand vollständig von den Zierleisten bedeckt ist.
Teilen: