Alle Kategorien
Suche

Bettläuse - was tun?

Die Vorstellung ist ziemlich schrecklich: Bettläuse. Leider ist das nichts Ungewöhnliches. Lesen Sie, was Sie gegen diese kleinen Plagegeister tun können.

Dies ist keine Alternative zu Bettläusen.
Dies ist keine Alternative zu Bettläusen.

Was Sie benötigen:

  • Kammerjäger

So gehen Sie gegen die Bettläuse vor

  • Die Bettläuse finden Sie mittlerweile wieder häufig. Es liegt meist an den immer mehr zurückgehenden Hygienestandards.
  • Gerade bei Messies, die Ihre Wohnung vermüllen, finden Sie die Bettläuse sehr oft. Aber einige Urlauber nehmen auch gerne ein paar Larven oder Eier aus Ihrem Urlaubsland mit nach Hause, beispielsweise in Form von Pflanzenablegern.
  • Aber auch alte Möbel oder Bücher sind gerne verwanzt.
  • Die Bettläuse sind fast blind und sehr klein, fünf bis acht Millimeter. Wenn Sie sich gut bei dem Menschen genährt haben, können Sie bis zu einem halben Jahr hungern.
  • Die Körperwärme lockt die kleinen Plagegeister an. In der Nacht werden Sie aktiv und am Tag geht's zu ihrem Versteck zwischen Papier- und Buchblättern oder in Ritzen, aber auch im Bett.
  • Die Bettläuse leben nicht alleine und werden bis zu einem Jahr alt. Eine schreckliche Vorstellung ist, dass die Weibchen in dieser Zeit circa 500 Eier legen.
  • Sie mögen zwar keine Kälte oder gar Frost, sterben tun sie deshalb trotzdem nicht.
  • Die Bettläuse stechen meist mehrmals hintereinander. Es ist manchmal schwierig für sie, ein Blutgefäß zu finden. Aber der Stich juckt und es gibt eine flache Rötung.
  • Wenn Sie in Ihrer Wohnung Bettläuse entdecken sollten, steht eine Wohnungssanierung an. Das sollte am besten nur durch einen Experten erfolgen: den Kammerjäger.
  • Er weiß, wie er vorzugehen hat und welche Insektizide er einsetzen muss. Ohne die geht es nicht. Er weiß auch, dass die Eier und Larven anders zu entfernen sind als die ausgewachsenen Bettläuse.
  • Auf jeden Fall sollten Sie Ihre Wohnung in einem einwandfreien hygienischen Zustand halten, damit die Bettläuse keine Möglichkeit haben wiederzukommen.
  • Optimieren Sie ebenfalls Ihre Schlafzimmerumgebung. Schließen Sie alle Schlitze und Öffnungen, die Sie finden können. Besorgen Sie sich geeignete Mittel aus dem Baumarkt und sprühen Sie die Stellen zusätzlich ein. Dies kann beispielsweise ein Insektenspray sein. Lassen Sie sich vom Kammerjäger oder von einem Mitarbeiter im Baumarkt beraten, da es natürliche Produkte gibt, die helfen können.
  • Der Kammerjäger wird Ihnen auch noch weitere geeignete Tipps geben.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.