Alle Kategorien
Suche

Bettgestell 2x2m selber bauen - so geht's

Was kann getan werden, wenn wenig Geld da ist und ein Bettgestell von 2x2m gebraucht wird? Nun, das ist relativ einfach: Es müssen andere Wege gegangen werden, als in das nächste Möbelcenter. Aber wohin? Wie wäre es mit dem Baumarkt und da ein paar Ytong-Steine kaufen?

Bettgestell der besonderen Art - ein Ort der Entspannung, selbstgebaut.
Bettgestell der besonderen Art - ein Ort der Entspannung, selbstgebaut.

Was Sie benötigen:

  • Y-Tong Steine
  • Kanthölzer
  • Leimholzplatten
  • Bohrmaschine
  • Bohrer
  • Dübel
  • Schrauben
  • Kleber für Porenbeton
  • Lattenrost
  • Zollstock

Ein Bettgestell von 2x2m kann jeder selber bauen

Für das folgende Bett brauchen Sie nicht lange zu sparen, aber es ist auch nicht jedermanns oder jederfraus Geschmack. Aber halt etwas anders. Doch nun zur Vorgehensweise.

  1. Sie benötigen 12 Ytong-Steine mit der Abmessung 499 x 299 x 150 mm. Mit acht der Steine machen Sie vier Winkel. Benutzen Sie dazu bitte etwas Schnellkleber für Porenbetonsteine. Die lange Seite der Steine liegt auf dem Boden und die 299 mm ist Ihre Betthöhe. Beim Arbeiten gibt es sicherlich Schmutz, daher das Verkleben in einer Garage oder ähnlichem vornehmen.
  2. Die verbleibenden vier Steine werden zweimal in T-Form zusammengeklebt. Bitte die Symmetrie beachten.
  3. Nun nehmen Sie zwei Kanthölzer mit den Abmessungen 60 x 60 x 2140 mm und bohren von oben an den Enden je drei Löcher. Von den Enden lassen Sie einen Abstand von 100 mm für das erste Loch, das nächste liegt dann bei 200 mm und das Letzte liegt bei 300 mm.
  4. Eine weitere Leiste der 60 x 60-mm-Leisten wird auf die Länge 2020 mm geschnitten und die Löcher werden analog wie bei den anderen gebohrt.
  5. Die beiden letzten 60 x 60 mm Querhölzer werden bei einer Länge von 1900 mm abgesägt und mit drei Bohrungen von oben an den Enden versehen. Abstand auch immer je 100 mm.
  6. Nun geht es an die Endmontage. Die Winkel werden mit dem längeren Schenkel in „Liegerichtung“ gelegt und die T’s in die Mitte von Kopf- und Fußbereich gestellt. Die Kanthölzer werden mittig auf die Schenkel gelegt und zwar so, dass das Bettgestellgesamtmaß etwa 2120 x 2120 mm beträgt. Wenn Sie fertig sind, haben Sie eine eckige Acht vor sich liegen und das Bettgestell hat nun ein Innenmaß von 2x2 m.
  7. Prüfen Sie bitte, ob die Diagonalmaße stimmen. Das machen Sie, indem Sie die Ecken überkreuz messen. Sind die Werte gleich, dann geht es weiter.
  8. Jetzt übertragen Sie die Löcher aus den Kanthölzern auf die Steine. Holz runter und los geht es mit dem Bohren. Sie können ruhig einen Holzbohrer nutzen, da der Porenbeton extrem weich ist - aber das Schlagwerk der Bohrmaschine ausschalten.
  9. Dübel in die Löcher, die Hölzer wieder drauf, kurzer Blick auf die Diagonale und dann verschrauben Sie das Ganze mit Senkkopfschrauben. Sie sollten schon eine Länge von 100 mm und einen Durchmesser von 6,3 mm haben.
  10. Wo sich das mittlere Kantholz mit denen von Kopf- und Fußteil trifft, bitte mit Schrauben verbinden. Die Schrauben von Punkt 9 verwenden und nicht das Vorbohren in den Kopf- bzw. Fußteil vergessen.
  11. Nun machen Sie noch Blenden aus 18 mm starkem Leimholz außen rum fest. Die Platten für Kopf- und Fußteil sind 1960 mm lang. Die Höhe können Sie selbst bestimmen, die Platten sollten aber kapp unter der Matratzenoberkante enden. Die Seitenwände müssen  2160 mm x Wunschmaß werden. Bei 2160 mm können Sie noch einige Millimeter als Toleranzausgleich nutzen. Zum Verschrauben eignen sich am besten Rückwandschrauben, da diese ohne vorzubohren mit den Kanthölzern verschraubt werden können.
  12. Noch schnell ein Lattenrost und Bettzeug drauf.
  13. Jetzt endlich können Sie schlafen gehen. Das haben Sie sich aber auch wirklich verdient.

Wenn Sie Ihr Bettgestell von 2x2 m noch bunter haben möchten, dann greifen Sie zu Farbe und Pinsel. Wer solch ein Bett hat, ist ein Individualist. Viel Spaß beim Bauen.

Teilen: