Alle Kategorien
Suche

Bett selber bauen - so geht es aus Glasbausteinen

Es ist recht einfach, ein Bett selber zu bauen. Hinzu kommt, dass Sie dieses sehr individuell gestalten können, zum Beispiel indem Sie Glasbausteine integrieren. So kommen Sie zu einem echten Designermöbelstück.

Setzen Sie mit Glasbausteinen Wohntrends.
Setzen Sie mit Glasbausteinen Wohntrends. © Siegfried_Fries / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Glasbausteine aus Acrylglas
  • Rahmensystem für die Steine
  • Latten
  • Spanplatten
  • Stuhlwinrkel
  • Schrauben
  • Lattenrost
  • Werkzeug

Bett - Anleitung zum Bauen des Möbelstücks

Da Betten immer großen Belastungen ausgesetzt sind, sollten Sie sich nicht auf gemauerte Möbelfüße verlassen. Mauern tragen zwar Belastungen, die senkrecht von oben kommen, recht gut, neigen aber dazu sich bei Querbelastungen zu verschieben.

  1. Die Größe des Betts sollte sich nach Ihren Wünschen und den Maßen herkömmlicher Lattenroste richten. So haben Sie es einfacher, gute, qualitativ hochwertige Roste und Matratzen zu verwenden.
  2. Bauen Sie aus ca. 15 cm breiten Spanplatten einen Rahmen, die Innenmaße müssen den Maßen des Lattenrosts entsprechen. Wenn der Rost also 1x2 m ist, brauchen Sie 2 Platten à 200x15x1,5 cm und zwei à 97x15x1,5 cm. Schrauben Sie die Ecken mit je 4 Stuhlwinkeln, die Sie innen ansetzen, zusammen.
  3. Setzen Sie ungefähr 5 cm unter der Oberkante des Rahmens innen Leisten daran. Diese sind die Auflage für den Lattenrost. Die Länge der Leisten braucht nicht der des Betts zu entsprechen.
  4. Befestigen Sie mit Stuhlwinkeln unterhalb der Leisten drei Spanplatten. Diese ragen unten senkrecht aus dem Rahmen heraus und verlaufen etwa 15 cm vom Kopf- und Fußende entfernt und in der Mitte des Betts senkrecht zur Achse des Schläfers. Dies sehen Sie recht gut im Querschnitt und in der Seitenansicht. Für das Bett aus dem Beispiel brauchen Sie 3 Platten à 97x25-35x2,5 cm. Wählen Sie die Höhe der Platten so, dass die Liegefläche sich in einer angenehmen Position befindet. Berücksichtigen Sie dabei die Maße der Glasbausteine, wie es im Folgenden erklärt wird.

Das Design des Betts mit Glasbausteinen selber umsetzen

Sie haben nun ein solides und stabiles Bett, das aber nicht besonders schön aussieht. Nun kommen die Glasbausteine ins Spiel.

  1. Bauen Sie aus dem System zwei Mauern zusammen, die so lang sind wie die Länge des Betts. Da die Steine zusammen mit den zugehörigen Rahmen nur bestimmte Abstufungen in der Höhe haben, müssen Sie die Höhe der Füße so wählen, dass die Matratze etwas 5 cm oberhalb der Steine liegt. Die üblichen Maße der Steine sind so, dass Sie mit Fuge 20 cm ergeben. Wenn Sie also zwei Steine nehmen, wird die Mauer 40 cm hoch, bei drei Steinen 60 cm.
  2. Verkleiden Sie auch das Kopf- und das Fußende mit den Steinen. Die Mauern können etwas höher werden. Da Sie diese Steine auch mit Beleuchtung bekommen können, sollten Sie zumindest am Kopfende auf diese Art eine dezente Beleuchtung einplanen.
  3. Befestigen Sie die Rahmen, die zu den Steinen gehören, an den Seitenwänden des Betts.
Teilen: