Alle Kategorien
Suche

Betonpalisaden setzen - so geht's

Dank verschiedener Formate und Kantenformen können Sie mit Betonpalisaden die unterschiedlichsten Bauprojekte verwirklichen. So ergeben sich attraktive Einfassungen für Hochbeete, Treppen und Rasenflächen. Sogar geschwungene Linienführungen sind mit den Steinen möglich, sodass Sie jedes Gelände flexibel gestalten können.

Stabile Einfassung für Ihr Beet
Stabile Einfassung für Ihr Beet

Was Sie benötigen:

  • Betonpalisaden
  • Magerbeton
  • Kies oder Schotter
  • Rüttelgerät

Schaffen Sie genügend Halt für Ihre Betonpalisaden

  1. Da Betonpalisaden - je nach Verwendung - einiges an Gewicht tragen müssen, sollten Sie einen sorgfältigen Unterbau anlegen.
  2. Schachten Sie den Boden zunächst aus, die Tiefe sollte dabei etwa 1/3 der Palisadenhöhe + 10 Zentimeter betragen. Legen Sie anschließend eine frostsichere Tragschicht aus Kies oder Schotter an; sie sollte etwa 15 Zentimeter dick sein. Verdichten Sie diese Schicht mit einem Rüttelgerät; dieses können Sie sich im Baumarkt ausleihen.
  3. Während Holzpalisaden einfach in die Erde eingeschlagen oder -gegraben werden, müssen Betonpalisaden in ein Betonfundament gesetzt werden. Setzen Sie Schalungsbretter an den Rand, sodass der Beton nur dort hingelangt, wo er hingehört. Schütten Sie nun eine etwa 10 Zentimeter tiefe Schicht erdfeuchten Magerbetons auf. In den noch feuchten Beton setzen Sie die Betonpalisaden: Sie müssen zu einem Drittel im Betonfundament versenkt werden.
  4. Richten Sie die Betonpalisaden mit einer Richtschnur lotgerecht oder höhenversetzt aus. Da die Steine über ein Stecksystem verfügen, ist das Setzen unkompliziert.
  5. Wenn Sie alle Steine gesetzt haben und der Beton vollständig ausgehärtet ist, sollten Sie eine schützende Folie oder Dachpappe auf die Rückseite der Palisadensteine verlegen; sie sollte bündig mit der Oberfläche abschließen. Diese Folie verhindert, dass das Fundament durch Wasser Schaden nimmt und einreißt und Material vom Auffüllen in die Fugen gelangt. Zum Abschluss füllen Sie den Graben mit Kies oder Schotter auf, obenauf kommt Erde.
  6. Wollen Sie Betonpalisaden mit einer Höhe über 1,5 Metern setzen, sollten Sie ein Stützgerüst aus stabilen Latten nutzen. An diesem befestigen Sie die Palisaden, bis der Beton ausgehärtet ist. Auf diese Weise können sich die Steine nicht verschieben.

Zwar erscheinen Holzpalisaden auf den ersten Blick harmonischer, Betonpalisaden können aber mit ihrer langen Lebensdauer und hohen Stabilität überzeugen. Zudem verwittern sie nicht.

Teilen: