Alle Kategorien
Suche

Betonboden ausbessern - so gelingt es

Der Betonboden Ihrer Garage hat sicherlich mit den Jahren schon einiges aushalten müssen. Es ist also nicht verwunderlich, wenn sich nun die ersten Schäden zeigen. Damit die Schäden nicht noch größer werden, sollten Sie selbige so schnell wie möglich ausbessern.

Vermeiden Sie Schäden an Betonböden.
Vermeiden Sie Schäden an Betonböden. © Rainer_Sturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 1 x Stift
  • 1 x Industriestaubsauger
  • 1 x Schleifmaschine für Beton
  • 1 x Bohrmaschine
  • 1 x Rührwerk
  • 1 x Maurerkübel
  • 1 x Fertigbeton
  • 1 x Alulatte
  • 1 x Schutzbrille
  • 1 x Schutzmaske

Löcher im Betonboden richtig vorbereiten

Je nach Größe der Löcher, die sich im Betonboden Ihrer Garage befinden, müssen Sie zum Ausbessern erst einmal ein paar Vorarbeiten erledigen. Nachfolgend wird in Schriftform gezeigt, wie Sie Ihren Betonboden ordentlich vorbereiten und ausbessern können.

  1. Um Ihren Betonboden in der Garage ausbessern zu können, sollten Sie zuerst einmal alle Gegenstände, die sich auf dem Betonboden befinden, entfernen. Dann saugen Sie Ihren kompletten Garagenboden, am besten mit einem Industriestaubsauger, ab.
  2. Nachdem Sie nun Ihren Betonboden ordentlich gesäubert und freigeräumt haben, markieren Sie mit einem Stift die Löcher im Betonboden. Zeichnen Sie um die Löcher Kreise, welche im Umfang etwas größer sind. Als Nächstes besorgen Sie sich ein Schleifgerät, mit dessen Hilfe Sie Beton abschleifen können.
  3. Solche Geräte verwendet man auch, um Putz von den Wänden zu schleifen, nur in diesem Fall wird ein Aufsatz verwendet, der sich für das Abschleifen von Beton eignet. Schleifen Sie nun die markierten Stellen mit der Schleifmaschine aus. Versuchen Sie, möglichst gleichmäßige Vertiefungen zu erhalten.

Das Ausbessern des Garagenbodens beginnt

  1. Wenn die Schäden in Ihrem Betonboden richtig ausgeschliffen sind und Sie mit dem Industriesauger alle Verunreinigungen entfernt haben, wird es Zeit, mit dem Ausbessern zu beginnen. Rühren Sie in Ihrem Maurerkübel also Fertigbeton an und füllen Sie damit Ihre ausgeschliffenen Löcher auf.
  2. Vor allem in älteren Häusern kann es vorkommen, dass der Kellerputz mit der Zeit von …

  3. Dann ziehen Sie den Fertigbeton mit einer Alulatte ab. Wichtig ist, dass man anschließend keinen Unterschied zwischen den Schadstellen und dem übrigen Betonboden feststellen kann. Nachdem Sie alle Löcher in Ihrem Betonboden vergossen haben und der Fertigbeton nach einem Tag wieder begehbar ist, können Sie das Projekt Ausbessern des Garagenbodens abschließen.

Beim Ausschleifen sollten Sie Schutzbrille und Schutzmaske tragen.

Teilen: