Alle Kategorien
Suche

Besucherzähler: HTML-Code selber programmieren - Anleitung

Wenn Sie eine eigene Homepage haben, dann kann es interessant sein zu verfolgen, wie oft die Website schon aufgerufen wurde. So einen Besucherzähler können Sie leicht selbst programmieren. Wie geht dies mit HTML-Code?

Wer kann die Besucher alle zählen?
Wer kann die Besucher alle zählen? © Rolf_Handke / Pixelio

Wenn Sie die Besucher Ihrer Website zählen wollen, können Sie dies mit einem Besucherzähler in HTML-Code umsetzen. Hierfür können Sie auch vorgegebene Beispiele für Ihre Homepage verwenden.

Wo Sie Besucherzähler in HTML finden können

  • Bei hit-counts können Sie verschiedene Varianten von Besucherzählern, die in HTML-Code programmiert wurden, finden.
  • Hier wird Ihnen zunächst eine Liste von verschiedenen Zahlenformaten angezeigt, wobei Sie beispielsweise zwischen Digitalanzeigen, runden oder farbigen Ziffern wählen können.
  • Weiter unten können Sie dann die Länge Ihres HTML-Besucherzählers festlegen. Der Punkt "Number of digit" meint also die Länge der Ziffernfolge.
  • Sie können ebenfalls festlegen, mit welcher Zahl der Zähler starten soll. Normalerweise wird hier "null" eingetragen. Geben Sie dort eine andere Zahl ein, dann läuft der Zähler ab dieser los.
  • Für die Nutzung des HTML-Codes ist es notwendig, dass Sie hier Ihre Mailadresse und die Website eingeben, auf welcher der Besucherzähler angezeigt werden soll. Den Code selbst dürfen Sie aber nicht mehr ändern.
  • Auch von der so genannten "Besucherzaehler-Homepage" können Sie sich verschiedene Besucherzähler in HTML-Codes aussuchen. Dabei erfolgt die Einbindung der Zähler über HTML-Codes, aber die Zählung selbst erfolgt über ein Skript auf der Seite des Anbieters.

Was Sie bei der Code-Einbindung beachten sollten

  • Die jeweiligen HTML-Besucherzähler sollten auf Ihrer Homepage zwischen die Body-Tags gesetzt werden, diese gehören also an das Ende des fortlaufenden Seitentextes.
  • Bei vielen Internetauftritten werden aber keine Besucherzähler-Codes mehr verwendet, denn als Administrator erhalten Sie auch über Google Analytics oder über Ihre Webseiten-Statistiken Daten zu den Besucherzahlen, sodass kein zusätzlicher HTML-Code mehr nötig ist.
Teilen: