Alle Kategorien
Suche

Bestes Pokémon-Team - Tipps

Wer kennt es nicht - das bekannte Spiel Pokémon? Seit 1996 erobern die aus Japan stammenden Phantasiewesen Europa und auch Deutschland. Beim Kampf der Wesen untereinander ist es hierbei wichtig, ein guter Trainer zu sein um sich sein bestes Team auszuwählen.

Mit dem richtigen Pokémon-Team kommen Sie schnell zum Erfolg.
Mit dem richtigen Pokémon-Team kommen Sie schnell zum Erfolg.

Pokémon - der Hype um die Taschenmonster

Die Pokémon-Welt eroberte von Japan ausgehend seit 1996 auch Europa und somit Deutschland. Der Begriff kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie "Taschenmonster", im Englischen die sogenannten "pocket monsters".

  • Pokémon sind Fantasiewesen, die auf diversen Nintendo-Plattformen eingesetzt werden können, um sich mit anderen Pokémon-Trainern zu duellieren.
  • Die verschiedenen Kreaturen, wie Pikachu und Co., von denen es anfangs 150, mittlerweile mehrere hundert gibt, haben allesamt verschiedene Fähigkeiten und Typen, die sich untereinander ergänzen. So gibt es beispielsweise Typen wie Feuer, Wasser oder Pflanze, die sich gegenseitig leicht besiegen können.

Bestes Team wählen - so gehen Sie vor

Wenn Sie sich Ihr bestes Team zusammenstellen wollen, ist es wichtig, dass Ihre Mannschaft sehr ausgeglichen ist. Wenn Sie, wie die Arena-Leiter, nur Pokémon eines Typs haben, sind Sie besonders leicht zu besiegen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Taschenmonster möglichst vieler Charakteristika haben.

  • Die drei geläufigsten Typen sind Feuer, Wasser und Pflanze. Um sich Ihr bestes Team aufzustellen, sollten Sie ein Pokémon jedes dieser drei Typen bei sich tragen. Wählen Sie am besten am Anfang ein Feuer-Pokémon, wie etwa Glumanda, da es diesen Typ seltener gibt im Verlauf des Spiels als die anderen beiden.
  • Nehmen Sie in Ihr Team unbedingt ein Monster des Typs "Psycho" auf. Psycho-Monster haben sehr starke Attacken und kaum Schwachstellen, zudem sind sie gegen viele Typen ein starker Gegner. Der Nachteil ist, dass es diese Monster nur sehr selten gibt und sie schwer zu fangen sind.
  • Auch ein Taschenmonster, das fliegen kann, sollten Sie bei sich tragen, um größere Strecken auf der Map im Flug durchqueren zu können. Außerdem sind Flug-Pokémon gut gegen diverse Typen, sodass sie eigentlich unverzichtbar sind.
  • Als sechstes und letztes Teammitglied können Sie aus sehr vielen Typen wählen. Gift- und Kampfmonster bieten sich an, können viel Schaden anrichten, sind aber auch für viele Typen anfällig. Auch ein Elektro-Monster, wie etwa Pikachu, könnten Sie mitnehmen, je nachdem, wie es Ihnen beliebt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Ihre Truppe vielfältig sein sollte, damit Sie gegen jeden Gegner eine "Allzweckwaffe" haben. Außerdem sind Flug-Pokémon gut gegen diverse Typen, sodass sie eigentlich unverzichtbar sind.

Teilen: