Was Sie benötigen:
  • einen Grund für die Beschwerde
  • eventuelle Nachweise oder Belege
  • Telefon, Internetzugang oder Briefumschlag und Marke
  • ein wenig Feingefühl

Nicht immer läuft bei der Deutschen Bahn alles rund. Viele Fahrgäste sind daher verärgert und möchten sich über das Unternehmen beschweren. Damit die Beschwerde bei der Deutschen Bahn erfolgreich verläuft, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Vor der Beschwerde

  • Zuerst einmal benötigen Sie einen Beschwerdegrund. Um diesen erfolgreich ans Unternehmen Deutsche Bahn heranzutragen, notieren Sie sich vorab einige Dinge: Worüber möchten Sie sich beschweren? Wann war der Vorfall? Wer war in den Vorfall involviert? Welche Nachteile haben Sie dadurch erfahren? Was möchten Sie von der Deutschen Bahn als Wiedergutmachung?
  • Ordnen Sie zudem die eventuell vorhanden Belege: Bei Zugverspätungen oder Ausfällen ist es sinnvoll, sich diese vor Ort vom Personal bescheinigen zu lassen. Bei Ärgernissen mit dem Bahnangestellten lassen Sie sich den Namen geben.
  • Bevor Sie sich nun bei der Deutschen Bahn beschweren, sollten Sie sich ein wenig beruhigen, um den Vorfall sachlich vortragen zu können. Bedenken Sie, dass der Bearbeiter Ihrer Beschwerde nicht der Grund für diese ist. Meist verläuft Ihre Reklamation erfolgreicher, wenn Sie etwas Feingefühl zeigen.

Sich erfolgreich an die Deutsche Bahn wenden

  • Um eine Beschwerde bei der Deutschen Bahn einzureichen, stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung: per Telefon, per E-Mail oder per Brief. Möchten Sie Ihrem Ärger mündlich Luft machen, können Sie sich über die Telefonhotline der Deutschen Bahn beschweren. Die Hotline ist Tag und Nacht besetzt, und für Lob, Kritik und Fragen offen.
  • Wenn Sie Ihre Beschwerde über die Deutsche Bahn lieber per E-Mail einreichen möchten, haben Sie über die Webseite des Unternehmens die Möglichkeit den richtigen Ansprechpartner zu finden. Gehen Sie über die Adresszeile Ihres Internetbrowsers auf die Bahn-Seite und klicken Sie ganz oben auf das Wort 'Kontakt'. In der Mitte rechts gibt es ein grau hinterlegtes Kästchen, in dem die E-Mail Kontakte der Deutschen Bahn stehen. Wählen Sie den richtigen Ansprechpartner aus und füllen Sie das Formular mit den Angaben zu Ihrer Beschwerde aus.

Schriftliche Beschwerde an die Deutsche Bahn richten

  1. In einigen Fällen ist es sinnvoll, sich mit einer Beschwerde auf schriftlichem Wege an die Deutsche Bahn zu wenden. Handelt es sich um Zugverspätungen oder -ausfälle greift das Fahrgastrecht und regelt Erstattungen.
  2. Um das Fahrgastrecht in Anspruch zu nehmen, gehen Sie ebenfalls auf das Kontaktfeld der Webseite. Dort finden Sie einen Link zum Fahrgastrechte-Formular.
  3. Das Formular können Sie auf der Webseite der Deutschen Bahn herunterladen, anschließend ausdrucken und ausfüllen.
  4. Sie müssen alle Nachweise und Dokumente im Original mitschicken, damit Sie eine eventuelle Erstattung erhalten.
  5. Haben Sie das Formular ausgefüllt und alle Belege im Original zugefügt, schicken Sie Ihre Beschwerde an die Adresse: Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt/Main.