Alle Kategorien
Suche

Beschädigte Bilder reparieren - so retten Sie Ihre Wanddeko

Beim Umzug oder beim Toben mit den Kindern sind Ihnen Bilder kaputtgegangen? Ganz leicht können Sie beschädigte Kunstwerke selber reparieren.

Manche beschädigte Kunstwerke können Sie selbst reparieren.
Manche beschädigte Kunstwerke können Sie selbst reparieren.

Beschädigte Bilder - der Unfall ist schnell passiert

Bilder, mit denen man zu Hause seine Wände dekoriert, sind meist auf Leinwand oder Papier gemalt und somit extrem empfindlich. Da ist schnell mal ein Malheur passiert und durch die empfindliche Oberfläche zieht sich ein Riss. Auch kommt es bei Originalen häufig vor, dass Kratzer die Farbe verschandeln oder dass ein Bild mit der Zeit einfach stumpf wird und nicht mehr schön aussieht. Glücklicherweise gibt es immer Möglichkeiten, beschädigte Stellen zumindest einzudämmen. Alle im Folgenden beschriebenen Tipps sollten Sie aber nur dann anwenden, wenn das Bild nicht allzu wertvoll ist - sonst empfiehlt sich eine professionelle Restauration.

Riss im Bild - so reparieren Sie ihn

Ein Riss, der sich durch Bilder zieht, ist natürlich sehr ärgerlich, lässt sich aber recht einfach kaschieren.

  1. Nehmen Sie das Bild ab und legen Sie es auf eine glatte, saubere Unterfläche - und zwar mit der Rückseite nach oben.
  2. Dann streichen Sie die beiden Seiten links und rechts vom Riss glatt aufeinander zu, bis der Riss nicht mehr zu sehen ist.
  3. Nun nehmen Sie starkes, transparentes, sehr dünnes Klebeband und kleben die beiden Seiten zusammen.
  4. Wenn Sie das Bild nun umdrehen, werden Sie beim genauen Hinsehen noch erkennen, wo der Riss verlief. Für die oberflächliche Betrachtung reicht es aber.

So kaschieren Sie Kratzer

Ein Kratzer im Bild ist deutlich schwerer zu reparieren.

  1. Auch wenn Sie künstlerisch begabt sind, ist es bedenklich, mit Pinsel und Farben ans beschädigte Bild zu gehen, denn Sie werde nicht exakt die gleichen Farben und auch nicht den gleichen Malstil wie der Künstler haben.
  2. Deshalb sollten Sie hier einfach nur mit einer Nagelfeile sehr, sehr vorsichtig die Ränder des Kratzers ein wenig glatt polieren. Die Farbe, die dabei abfällt, können Sie mit einem Wattestäbchen in den Kratzer "schieben".
  3. Dann nehmen Sie eine Sprühdose mit Glanzfirnis und testen an einer Ecke des Bildes, ob es den Überzug verträgt.
  4. Wenn ja, sprühen Sie nun das ganze Bild an. So wird der Kratzer abgedeckt und die Oberfläche wieder gleichmäßig.

Mit einem solchen Glanzlack können Sie auch stumpf gewordene Bilder reparieren.

Teilen: