Alle Kategorien
Suche

Berufsziel Visagistin - Praktikum absolvieren

Eine Ausbildung im kosmetischen Bereich ist für viele junge Frauen das Berufsziel Nummer 1. Der Beruf der Visagistin beschäftigt sich haupsächlich mit der dekorativen Kosmetik und steht aus diesem Grund weit oben auf der Wunschliste junger Frauen. Um einen richtigen Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche zu erhalten, ist es sinnvoll, vor Ausbildungsbeginn ein Praktikum zu absolvieren. In der nachstehenden Anleitung finden Sie verschiedene Möglichkeiten, wo Praktika zur Visagistin möglich sind.

Visagisten betonen die natürliche Schönheit.
Visagisten betonen die natürliche Schönheit.

Vorrausetzungen für die Tätigkeit zur Visagistin

  • Die Visagistenausbildung ist kein Ausbildungsberuf im eigentlichen Sinne.
  • Um diese Tätigkeit ausüben zu können, wird eine Ausbildung in einem anderen kosmetischen Bereich vorausgesetzt.
  • Zugangstätigkeiten für diese Spezialisierung sind die Berufe der Friseurin, Kosmetikerin und Maskenbildnerin.
  • Im Anschluss an die Grundausbildung haben Sie die Möglichkeit, an einer Weiterbildungsmaßnahme teilzunehmen, um sich als Visagistin zu spezialisieren. Diese Weiterbildungen bieten meist private Visagistenschulen oder Kosmetikschulen an. Das heißt, dass Sie die Kosten für die Weiterbildung selber tragen müssten. Auf der Suche nach einer Schule in Ihrer Nähe informieren Sie sich im Internet auf der Seite für Visagistenschulen.
  • Beachten Sie auch die schulischen Vorrausetzungen. Meist wird mittlere Reife oder Abitur von den Schulen vorgegeben und ein Mindestalter von 18 Jahren vorausgesetzt.
  • Weiterführende Informationen erhalten sie auf der Internetseite der Agentur für Arbeit.

    Einen Betrieb für ein Praktikum finden

    • Da es sich um eine schulische Weiterbildungsmaßnahme handelt, sind Praktikumsstellen, in denen es ausschließlich um den Beruf der Visagistin handelt, schwer zu finden.
    • Empfehlenswert ist ein Praktikum in einem der Berufe, die als Zugangsvoraussetzungen gelten.
    • Sie können ein Praktikum in einem Friseursalon absolvieren. Natürlich wird sich dieses Praktikum hauptsächlich mit der Tätigkeit des Friseurs beschäftigen. Suchen Sie sich daher einen Salon, der auch kosmetische Behandlungen an Kundinnen durchführt.
    • Eine weitere Möglichkeit stellt ein Praktikum in einem Kosmetiksalon dar. Dort liegt der Schwerpunkt hauptsächlich im Bereich der ganzheitlichen Kosmetik, welcher die dekorative Kosmetik mit einschließt.
    • Wenn Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden bzw., wenn Sie eine Bewerbung zum Praktikum schreiben, formulieren Sie klar und deutlich Ihr Berufsziel zur Visagistin und fragen Sie nach, ob es im ausgewählten Salon die Möglichkeit gibt, in diese Tätigkeitsbereiche reinzuschnuppern.
    • Mit etwas Glück finden Sie auch einen Platz für ein Praktikum in einem Theater oder bei einem Fernsehsender. Rufen Sie dazu bei den verschiedenen Stellen an und erkundigen sich zunächst, ob es möglich ist, ein solches Praktikum zu absolvieren. Wenn Sie kein Glück haben, fragen Sie nach einem Schnuppertag als Alternative.
    • Selbstverständlich können Sie auch direkt bei der Visagistenschule Ihrer Wahl anrufen. Solche Schulen werden evtl. kein direktes Praktikum anbieten, aber auch hier können Sie sich nach einem Schnuppertag erkundigen. Viele solcher Privatschulen bieten auch einen " Tag der offenen Tür " an.

      Lassen Sie sich durch die Zugangsvoraussetzungen nicht entmutigen. Es ist in jedem Fall eine berufliche Bereicherung, vor der Weiterbildung zur Visagistin eine ähnliche Ausbildung zu absolvieren. So haben Sie später weitreichende Möglichkeiten einer Anstellung im Bereich der dekorativen Kosmetik.

      Teilen: