Alle Kategorien
Suche

Berufspraktikum - die Bewerbung aussagekräftig formulieren

Für die staatliche Anerkennung eines Berufsabschlusses wird im Rahmen der zweiphasigen Hochschulausbildung ein Berufspraktikum verlangt. Bis zu 12 Monate müssen sich beispielsweise die Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit sowie der Diplomstudiengänge Sozialpädagogik und Sozialarbeit in einem Anerkennungsjahr beweisen. Wer einen avisierten Praktikumsplatz wie gewünscht erhalten möchte, muss rechtzeitig und in angemessener Form die Bewerbung abschicken.

Berufsbegleitendes Praktikum in der Chefetage
Berufsbegleitendes Praktikum in der Chefetage

Als Studierende können Sie auf Praktikumsangebote Ihrer Hochschule zurückgreifen. Sie können selbstverständlich auch die Möglichkeiten des Internets nutzen, um sich mit eigener Initiative einen Praktikumsplatz zu suchen. 

Bewerbung für das Berufspraktikum langfristig planen

  • Die Durchführung eines Anerkennungsjahres ist für Sie dann gefordert, wenn Sie nach der Beendigung Ihres Studiums (Diplom, Bachelor) den Berufstitel mit staatlicher Anerkennung tragen möchten. Das zwölfmonatige Berufspraktikum sollte innerhalb einer zeitlichen Dauer von drei Jahren absolviert werden. Den Abschluss bildet ein Kolloquium.
  • Nicht allein die staatliche Anerkennung eines Berufes bedingt die Absolvierung von Praktika. Mehr und mehr Unternehmen sind an Studienabsolventen interessiert, die ein absolviertes Praktikum nachweisen können. Außerdem können sich Schüler und Berufseinsteiger eine berufliche Orientierung verschaffen.
  • Die Zahl von Firmen und Institutionen, die Praktikumstellen anbieten, steigt weiter an. Praktikanten sind auch begehrt, weil sie teilweise hoch qualifizierte Tätigkeiten verrichten, für die sie nur durchschnittlich bezahlt werden müssen. Achten Sie darauf, dass Sie keine reguläre Arbeitsstelle besetzen und nicht nur die bei Mitarbeitern ungeliebten Tätigkeiten verrichten.
  • Für Studierende beginnt die Bewerbungsphase für ein Berufspraktikum mit dem Start des letzten Studienjahres. Das schafft einen nahtlosen Übergang vom Studium zum Berufsleben.
  • Wenn Sie ein Praktikum im Ausland im Blick haben, müssen Sie sich neben einer Bewerbung noch andere wichtige Formalien (Finanzierung, Versicherungen, Visa) kümmern.

Hinweise für Bewerbungsunterlagen

Mit einigen Tipps werden Sie mit Ihrer Praktikumsbewerbung für die offerierte Praktikantenstelle beim jeweiligen Arbeitgeber punkten. 

  • Fachliche Kompetenz wird bei Schülern oder Berufseinsteigern für Praktika weniger verlangt. Hier kommt es auf das Kennenlernen betrieblicher Abläufe und die Aufgabenlösung im Team an.
  • Dennoch sollte eine Bewerbung in angemessener Form erfolgen. Das gilt besonders dann, wenn Sie sich für ein studienbegleitendes Praktikum beziehungsweise Auslandspraktikum bewerben.
  • Unternehmen offerieren ihre Gesuche nach Bewerbern sehr gezielt direkt in den Bildungseinrichtungen sowie in gängigen Online-Jobportalen.
  • Wenn Sie sich für einen Praktikumsplatz bewerben, beachten Sie die gleichen formalen Anforderungen wie für feste Jobs. Zu den wichtigen Bestandteilen jeder Bewerbung gehören Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse.
  • Halten Sie ein Anschreiben möglichst persönlich. Machen Sie einen jeweiligen Ansprechpartner über das Internet oder Telefon ausfindig.
  • Geben Sie den Grund Ihres Schreibens an. Vermeiden Sie es unbedingt, darauf zu verweisen, dass Sie ein Berufspraktikum absolvieren müssen. Orientieren Sie sich besser am Anforderungsprofil der Jobausschreibung. Verweisen Sie darauf, dass Sie über die gewünschten Fähigkeiten verfügen.

Wenn Sie noch keine passende Praktikumsstelle finden konnten, schicken Sie an ausgewählte Unternehmen eine Initiativbewerbung ab. Da Sie hier die Anforderungen an ein Praktikum nicht genau kennen, orientieren Sie sich am unternehmerischen Profil des ausgewählten Betriebes.

Teilen: