Alle Kategorien
Suche

Berufsorientierungstest - so führen Sie ihn durch

Die Entscheidung für den richtigen Beruf ist mit die schwierigste Entscheidung, die Sie in Ihrem Leben treffen müssen. Wie Sie einen Berufsorientierungstest am besten durchführen, erfahren Sie hier.

Kompass für die Berufsfindung - ein Berufsorientierungstest
Kompass für die Berufsfindung - ein Berufsorientierungstest © Gaby_Stein / Pixelio

Heute gibt es 344 staatlich anerkannte Ausbildungsberufe in der Bundesrepublik Deutschland, unter denen Sie wählen können. Wie sollen Sie sich bei dieser großen Auswahl entscheiden? Für eine Selbsteinschätzung führen Sie am besten einen Berufsorientierungstest durch.

Leidenschaft, Können und Kompetenzen - Einschätzung durch Berufsorientierungstest

  • Wenn Ihnen, wie vielen anderen Jugendlichen auch, die Wahl für eine Ausbildung schwerfällt, dann suchen Sie sich am besten zuerst einen kostenlosen Selbsteinschätzungstest aus dem Internet heraus. Kostenlose Berufsberatungs-Portale, auf denen Sie Berufsorientierungstests durchführen können, finden Sie mittlerweile eine Menge.
  • Neben kostenlosen Berufsorientierungstest finden Sie auch verschiedene Institute, die gegen ein Entgelt solche Tests durchführen. Beachten Sie aber dabei, ob diese Institute seriös arbeiten. Fragen Sie bei Ihrer lokalen Arbeitsagentur, welche Institute empfohlen werden.
  • Die Berufsinformationszentren der Arbeitsagentur sind ebenfalls eingerichtet worden, damit Sie eine Hilfestellung bei der Berufsfindung erhalten. 

Einen Test im Internet absolvieren

Sie wollen wissen, ob ein Beruf zu Ihnen passt, dann machen Sie einen Test zu diesem Berufsfeld. Ein Portal mit einem Test für eine Berufswahl für spezielle Berufsfelder bietet boyng an:

  1. Wählen Sie Ihren Beruf aus, zum Beispiel Tischler, wenn Sie einen handwerklichen Beruf erwägen.
  2. Nachdem Sie Ihren Beruf ausgewählt haben, müssen Sie 40 bis 50 Fragen über den ausgewählten Beruf in einem ein Multiple-Choice-Verfahren beantworten. 
  3. Am Schluss des Tests können Sie entscheiden, ob Sie eine ausführlichere Auswertung zugeschickt bekommen wollen. Außerdem erhalten Sie eine kürze Auswertung Ihres Tests mit einer prozentualen Angabe, wie geeignet Sie für den ausgewählten Job sind.

Berufliche Orientierung durch ein Praktikum

  • Haben Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Berufe verschafft? Sie wissen aber auch nach einem Berufsorientierungstest immer noch nicht, in welche Richtung Ihr Berufsweg verlaufen soll? Dann fragen Sie doch einmal Ihre Eltern nach Ihren möglichen beruflichen Schwächen und Stärken.
  • Weiterhin können Sie auch versuchen, sich selbst einzuschätzen. Dazu schreiben Sie alle Ihre Erfolge und persönlichen Stärken auf. Fragen Sie sich, was Ihnen in der Vergangenheit am meisten Freude gemacht hat. Für welche Berufe könnten Sie diese Stärken auch in Zukunft beruflich einsetzen? Durch Ihre Fragen schaffen Sie Ihren eigenen Berufsorientierungstest.
  • Ein sehr selbstständiger Weg für eine berufliche Orientierung ist es, ein Praktikum zu absolvieren. Suchen Sie nach einem Praktikum bei einer Praktikumsbörse oder fragen Sie bei einem Unternehmen nach, ob die Möglichkeit für ein Praktikum besteht. Die praktische Arbeit auf Zeit verschafft Ihnen Kontakte und vielleicht finden Sie auf diesem Wege einen Ausbildungsplatz, der Ihnen Spaß macht.

Eine Berufsentscheidung ist schwierig. Und in der heutigen Zeit werden Sie sich wahrscheinlich sogar häufiger entscheiden müssen, welchen Beruf Sie ausüben möchten. Berufsorientierungstests sind mit Sicherheit ein gutes Mittel, mit denen Sie sich einen ersten Überblick über die Berufswelt verschaffen können. Genauso wichtig ist es aber, dass Sie sich selbst fragen, was Sie wollen. Viel Erfolg auf Ihrem persönlichen Berufspfad!

Teilen: