Alle ThemenSuche
powered by

Berufsgenossenschaft und öffentlicher Dienst - Wissenswertes

Im Moment gibt es in Deutschland keine Berufsgenossenschaft "Öffentlicher Dienst". In diesem Fall sind die Unfallkassen "Öffentlicher Dienst" und die Landesverbände der "Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung für Angestellte im öffentlichen Dienst" zuständig.

Weiterlesen

Arbeitsunfälle mit der Berufsgenossenschaft vermeiden!
Arbeitsunfälle mit der Berufsgenossenschaft vermeiden!

Berufsgenossenschaft für Gewerbe und Handel

  • In Deutschland gibt es zurzeit (Stand 2012) keine Berufsgenossenschaft "Öffentlicher Dienst". Vielmehr sind die Institutionen der gesetzlichen Unfallversicherung im gewerblichen und landwirtschaftlichen Bereich organisiert.
  • Die Sozialversicherungsträger haben die Aufgabe, Berufskrankheiten, Wege- und Arbeitsunfälle oder andere Gesundheitsgefahren, die berufliche Ursachen haben können, zu vermeiden.
  • Dies geschieht vorwiegend durch Beratungen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz.
  • Außerdem schulen die Genossenschaften Mitarbeiter in Unternehmen in Fragen der Arbeitssicherheit und arbeiten eng mit Medizinern zusammen, wenn es zu einer Krankheit durch Beruf oder einen Wegeunfall kommt.
  • Sie unterstützen die Kranken finanziell und sorgen durch Rehabilitationsmaßnahmen für eine schnelle Genesung.

Unfallversicherungsträger "Öffentlicher Dienst"

  • Angestellte im öffentlichen Dienst sind bei Unfallkassen versichert. Genau wie die Berufsgenossenschaften sind sie bei der "Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung" organisiert.
  • Im Gegensatz zum Gewerbe mit neun Berufsgenossenschaften, gibt es für Angestellte der öffentlichen Hand Unfallkassen für verschiedene Bereiche, wie Eisenbahn, Post oder Feuerwehr.
  • Diese Unfallversicherungsträger besitzen dieselben Aufgaben, wie Berufsgenossenschaften und versichern ihre Arbeitnehmer im Gesundheitsdienst, Verwaltungen, Bauwesen, Verkehr- und Nachrichtenwesen, Land-, Garten- und Forstwirtschaft und in Entsorgungs-, Reinigungs-und Versorgungseinrichtungen. Auch Angestellte in kulturellen Einrichtungen, wie Theater, Oper und Museen sind bei den Unfallkassen versichert.
  • Die Aufgaben der Unfallkassen "Öffentlicher Dienst" sind dieselben, wie die der Berufsgenossenschaften.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Die 5 Axiome leicht erklärt
Ulla Tabsen
Weiterbildung

Die 5 Axiome leicht erklärt

Sie finden Kommunikation ist mehr als nur Gerede? Der vielseitig tätige Wissenschaftler und Autor Paul Watzlawick fand, dass eine funktionierende Kommunikation das A und O für …

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt
Sabrina Beek
Weiterbildung

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt

Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und nicht immer leicht verständlich. Dies gilt auch für die Analyse von Satzarten. Der folgende Artikel erläutert den Unterschied …

Maßstab 1:500 umrechnen - so wird's gemacht
Julian Kutschera
Weiterbildung

Maßstab 1:500 umrechnen - so wird's gemacht

Möchten Sie auf einer Karte eine bestimme Entfernung feststellen, dann ist dies nicht immer so einfach möglich. Auf Karten wird immer ein bestimmter Maßstab verwendet. Im …

Katzen zeichnen lernen - so geht´s
Christin Haase
Freizeit

Katzen zeichnen lernen - so geht's

Katzen sind nicht nur sehr beliebte Haustiere, sie werden auch immer wieder gerne als Motive in Bildern unterschiedlichster Stile verwendet. Selbst wenn Sie kein …

Ähnliche Artikel

Als Erstes muss der Arbeitsunfall gemeldet werden.
Boris Valdix
Gesundheit

Arbeitsunfall - was tun?

Ein Arbeitsunfall liegt vor, wenn ein Versicherter oder eine Versicherte durch eine versicherte Tätigkeit einen Unfall erleidet und dieser unabsichtlich herbeigeführt wurde. …

Schon gesehen?

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Das könnte sie auch interessieren

Diebstahl ist Wegnahme, Unterschlagung ist bloße Zueignung.
Volker Beeden
Weiterbildung

Unterschied zwischen Diebstahl und Unterschlagung

Diebstahl und Unterschlagung sind nicht dasselbe. Der Unterschied ist erheblich. Dabei geht es nicht um Haarspalterei. Vielmehr wird auf die kriminelle Qualität des …

Bei einer textgebundenen Erörterung muss man mit Sachlogik und Überzeugungskraft argumentieren.
Agnes Nießler
Weiterbildung

Eine textgebundene Erörterung schreiben - so geht's

Wenn man mit einer polarisierenden Frage oder einem strittigen Thema konfrontiert wird und sich herausgefordert sieht, eine klare Entscheidung zu treffen, ist eine schriftliche …

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's
Annika Schönstädt
Weiterbildung

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's

In Zeiten von E-Books, iPhone und iPad wollen Sie beim Lesen nicht mehr auf das gedruckte Buch zurückgreifen? Neben den kostenpflichtigen Angeboten der Verlage gibt es im …