Alle Kategorien
Suche

Beruflich neu orientieren - so gelingt der Neustart

Möchten Sie sich beruflich neu orientieren, ist dies ein großer Schritt. Vor allem dann, wenn Sie bereits mit beiden Beinen im Berufsleben stehen. Hier sollte vor allem der finanzielle Aspekt bedacht werden, wenn Sie eine neue Ausbildung beginnen möchten.

Planen Sie eine Berufsveränderung sorgfältig.
Planen Sie eine Berufsveränderung sorgfältig.

Versuchen Sie, sich in Ihrer Firma neu zu orientieren

  • Möchten Sie sich beruflich neu orientieren, ist die ein großer Schritt. Es bedarf einer guten Planung, da hier dann eventuell auch eine neue Ausbildung erforderlich ist.
  • Arbeiten Sie in einer größeren Firma, sollten Sie zunächst mit Ihrem Chef reden, ob es innerhalb der Firma Möglichkeiten gibt, sich beruflich neu zu orientieren. Der Vorteil liegt daran, dass Sie das Unternehmen kennen und Ihnen die Abläufe im Großen und Ganzen bekannt sein.
  • Größere Betriebe haben auch die Möglichkeit, eventuelle Ausbildungskosten als Darlehen zu übernehmen, damit die Kosten für Sie überschaubar bleiben.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass man es mit den Einstellungsvoraussetzungen nicht so genau nimmt, wie bei einem Neubewerber, da man Sie schon kennt und Sie fest im Unternehmen integriert sind.
  • Teilen Sie Ihrem Arbeitgeber mit, welcher Bereich Sie interessiert und fragen Sie nach, ob es Möglichkeiten gibt, Sie entsprechend zu versetzen.

So können Sie sich noch beruflich verändern

  • Auch das Arbeitsamt kann Ihnen helfen, wenn Sie sich beruflich neu orientieren möchten. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie auch hier BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) beantragen.
  • Sie sollten sich jedoch schon sicher sein, in welchem Bereich Sie umschulen möchten. Das Arbeitsamt kann Sie auch hier schon zu entsprechenden Firmen vermitteln, die mit dem Arbeitsamt zusammenarbeiten.
  • Am besten informieren können Sie sich, wenn Sie einen entsprechenden Termin vereinbaren und sich beraten lassen.

Informieren Sie sich grundsätzlich, welche Voraussetzungen für den neuen Beruf gelten und ob Sie diese erfüllen können. 

Teilen: