Alle Kategorien
Suche

Berufe mit Sprachen - diese Möglichkeiten gibt es

Fällt es Ihnen leicht, Fremdsprachen zu erlernen? Dann liegt es nahe, dass Sie diese Begabung auch in Ihre Berufswahl einfließen lassen. Während Sprachen für einige Berufe eine zentrale Bedeutung haben, erfolgt bei anderen eine Kombination von fachlichem Wissen mit Fremdsprachenkenntnissen.

Sprachkenntnisse versprechen interessante Berufsmöglichkeiten.
Sprachkenntnisse versprechen interessante Berufsmöglichkeiten. © Gerd_Altmann__erstellt_in_wordle.net / Pixelio

Berufsbilder mit Sprachen im Mittelpunkt

  • Typische Berufe, bei denen sich alles um Sprachen dreht, sind Übersetzer und Dolmetscher. Die Berufsbezeichnungen sind nicht geschützt, ein Studium ist jedoch empfehlenswert. Auch mit einer schulischen Ausbildung ist ein Abschluss als staatlich anerkannter oder geprüfter Dolmetscher oder Übersetzer möglich.
  • Als Übersetzer kümmern Sie sich um geschriebene Texte. In der Regel übertragen Sie diese aus der Fremdsprache in Ihre Muttersprache. Viele Übersetzer arbeiten freiberuflich, einige sind auch in Unternehmen oder Behörden angestellt.
  • Ein Fachübersetzer hat sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert, zum Beispiel auf Technik, Recht oder Medizin. Wenn Sie in diesem Beruf arbeiten möchten, brauchen Sie nicht nur ausgezeichnete Sprachenkenntnisse, sondern auch Fachkenntnisse Ihres Spezialgebietes. Die richtige Übersetzung von Fachbegriffen muss Ihnen geläufig sein. Typische Aufgaben sind Übersetzungen von Sachbüchern und wissenschaftlichen Werken. Eine zusätzliche Fachausbildung bietet eine gute Grundlage für diesen Beruf.
  • Auch die Übersetzung belletristischer Literatur erfordert besondere Fähigkeiten und gute Kenntnisse des Genres und der Autoren. Als Literaturübersetzer müssen Sie den besonderen Stil und Charakter eines Werkes beibehalten und auch auf die Feinheiten der Sprache achten.
  • Als Medienübersetzer widmen Sie sich Filmen und Software. Die Übersetzungen sind Grundlage für Synchronisationen und das Erstellen der Untertitel.
  • Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Berufen widmen Sie sich als Dolmetscher weniger dem geschriebenen, sondern mehr dem gesprochenen Wort. Der Einsatz erfolgt beispielsweise bei Tagungen, Verhandlungen und Besprechungen, sowohl in der Wirtschaft als auch im politischen Bereich oder in den Medien. Neben ausgezeichneten Sprachkenntnissen brauchen Sie eine hohe Konzentrationsfähigkeit und Stressresistenz. Dolmetscher bereiten sich sehr gründlich auf ihre Einsätze vor.
  • Als Sprachwissenschaftler widmen Sie sich der Sprachforschung, zum Beispiel in Bezug auf die Sprachentwicklung und die Sprachstruktur. Grundlage für diese Art von Berufen ist eine akademische Ausbildung. Sie werden hauptsächlich an Hochschulen oder anderen wissenschaftlichen Instituten arbeiten, möglicherweise auch als Sprachdozent. Auch an der Entwicklung von Sprachlehrmaterialien in Verlagen wirken viele Sprachwissenschaftler mit.
  • Wenn Sie als Fremdsprachenkorrespondent arbeiten möchten, sind Sie in der Regel fest angestellt und arbeiten in Wirtschaftsunternehmen oder bei Behörden. Sie kümmern sich um die mündliche und schriftliche Kommunikation mit ausländischen Partnern oder Kunden, organisieren Reisen und vertreten das Unternehmen auf Messen. Den Beruf des Fremdsprachenkorrespondenten können Sie in Berufsfachschulen erlernen.

Berufe mit Fremdsprachenkenntnissen als Ergänzung

  • Neben den bisher vorgestellten Berufen gibt es auch Berufsbilder, bei denen Fremdsprachenkenntnisse wichtig sind, aber nicht im Mittelpunkt stehen. Daneben sind noch andere Fachkompetenzen von Bedeutung.
  • Den Beruf des Fremdsprachensekretärs können Sie auch an einer Berufsfachschule erlernen. Im Vergleich zum Fremdsprachenkorrespondenten stehen jedoch mehr die allgemeinen Sekretariatsarbeiten im Vordergrund.
  • Wenn Sie selbst Sprachen unterrichten möchten, kommt ein Studium auf Lehramt infrage. Dabei kombinieren Sie in der Regel eine Sprache mit einem anderen Unterrichtsfach. Auch pädagogisch-didaktische Inhalte gehören zum Studium.
  • Auch in der Reisebranche, im Hotelwesen oder bei Fluggesellschaften gibt es Berufe, bei denen Sie oft mit Fremdsprachen in Berührung kommen und Ihre Kenntnisse einsetzen können.
Teilen: