Für jede Arbeit die richtigen Sicherheitsschuhe

Wenn Sie bequeme Sicherheitsschuhe für sich finden möchten, dann kann Ihnen wahrscheinlich die folgende Anleitung bei der Auswahl behilflich sein.

  • Um bequeme Sicherheitsschuhe zu finden, sollten Sie wissen, für welche Art der Arbeit Ihre Sicherheitsschuhe gebraucht werden. Es ist beispielsweise die Frage, ob Sie an einer Maschine arbeiten, wo Sie im Sitzen Teile in eine Maschine stecken oder ob Sie im Stahlbau schwere Teile mit dem Kran befördern. Bei der sitzenden Tätigkeit benötigen Sie wahrscheinlich nur Sicherheitsschuhe mit leichten Stahlkappen und keiner feuerfesten Sohle.
  • Solche Sicherheitsschuhe sind sehr leicht und bei vielen Modellen sieht man nicht einmal, dass es Sicherheitsschuhe sind. Damit Selbige aber an den Rändern nicht Abschürfungen hervorrufen, sollten Sie beim Anprobieren darauf achten, dass sich das Material gut verbiegen lässt, also sehr flexibel ist. Außerdem achten Sie darauf, dass die Stahlkappen nicht nach innen drücken.
  • Wenn Sie im Stahlbau als Kranführer beispielsweise arbeiten, ist es sehr wichtig, dass die Stahlkappen sowie die kompletten Sicherheitsschuhe nicht nur bequem, sondern auch sehr robust gefertigt sind.

Bequeme Stiefel für den Stahlbau

  • Beim Kranführer kann es durchaus einmal vorkommen, dass etwas sehr Schweres auf die Füße fällt und deshalb sollten die Stahlkappen einiges aushalten können. Die Belastbarkeit der Sicherheitsschuhe können Sie beim Kauf in der Beschreibung nachlesen. Diese Sicherheitsschuhe sind auch in verschiedenen Kategorien eingeordnet, Sie sollten selbst für sich entscheiden, ob die Sohlen extra dick und feuerfest oder Öl abweisend usw. sein sollten. Wichtig ist bei der Anprobe, dass die Sicherheitsschuhe nirgends Druckstellen verursachen.
  • Wenn Sie als Schweißer im Stahlbau arbeiten, dann sollten Sie sich für etwas höhere Sicherheitsschuhe entscheiden. Außerdem sollten die Sicherheitsschuhe an der Vorderseite nicht mit normalen Schuhriemen gebunden sein, sondern mit Klettverschlüssen versehen sein. Wenn Sie die Sicherheitsschuhe tragen, sollte nirgends eine Schweißperle eindringen können. Natürlich sollten diese Schuhe sowie Sohle feuerfest sein. Ob diese speziellen Sicherheitsschuhe bequem sind, spüren Sie beim Gehen, wenn Sie abrollen und die Stahlkappen berühren Ihre Zehen, sollten Sie einen anderen Schuh wählen.
  • Ganz wichtig ist auch das Gewicht der Sicherheitsschuhe, wer schon einmal einen 12-Stunden-Tag in schweren, unbequemen Sicherheitsschuhen zugebracht hat, weiß, was das heißt. Vergleichen Sie - außer dem Preis - vor allem die Sicherheitsstandards und das Gewicht der Schuhe.

Wenn Sie die Sicherheitsschuhe anprobieren, sollten Sie nicht nur 2 oder 3 Meter gehen, sondern laufen Sie einige Male in der Örtlichkeit auf und ab. Ob Sicherheitsschuhe bequem sind, merkt man bei Belastung sehr schnell. Sollten Ihnen bei der Anprobe schon Zweifel an der Bequemlichkeit kommen, dann nehmen Sie besser ein anderes Paar.