Alle Kategorien
Suche

Benzinverbrauch berechnen mit Routenplaner - so funktioniert Google Maps

Benzinverbrauch berechnen mit Routenplaner - so funktioniert Google Maps1:29
Video von Benjamin Elting1:29

Mittlerweile bietet Google für alle Lebenslagen das richtige Programm. Google Maps ist ein sehr verbreitetes Programm zur Routenplanung, und noch dazu kostenlos. Wie Sie hier auch Ihren Benzinverbrauch und Ihre ungefähren Benzinkosten mit wenigen Klicks im Google-Routenplaner ermitteln, erfahren Sie hier.

So nutzen Sie Google Maps als Routenplaner

Google Maps ist ein fast selbsterklärender Routenplaner, den Sie bereits nach den ersten Versuchen problemlos selbst bedienen können. Für den ersten Besuch bei Google Maps zur Routenplanung finden Sie hier die Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Starten Sie Ihren Internetbrowser und öffnen Sie die Seite von Google Maps. Hier finden Sie eine Landkarte Ihrer näheren Umgebung, wenn Sie bereits einmal auf dieser Seite waren und Ihren Heimatort angegeben haben.
  2. Klicken Sie oben links auf "Route berechnen". Dann öffnet sich ein neues Fenster, bei dem sie Ihren Start- und Zielort angeben können. Außerdem haben Sie darüber ein Klickfeld, in dem Sie auswählen können, ob Sie die Strecke zu Fuß oder mit dem Auto zurücklegen möchten.
  3. Unter dem Feld der Reiseroute können Sie auch weitere Ziele hinzufügen. So ist es Ihnen möglich, Zwischenhalte mit einzuplanen, auch wenn Sie zum Beispiel weitere Personen an anderen Orten mit "einladen" müssen.
  4. Zusätzlich können Sie mit einem Klick auf "Optionen anzeigen" noch auswählen, ob die Strecke in Meilen oder Kilometer angegeben wird, und ob Sie Autobahnen oder Mautstrecken vermeiden möchten. Ein Häkchen im jeweiligen Bereich genügt.

Benzinverbrauch mit dem Google-Routenplaner berechnen

Der Benzinverbrauch, der mit Hilfe des Google Routenplaners errechnet wird, ist nur ein Richtwert. Damit können Sie zum Beispiel bei Mitfahrern "über den Daumen gepeilt" rechnen, wie hoch der Benzinanteil für jeden einzelnen ist. Und so geht es:

  1. Nachdem Sie alle Optionen und die Streckenabschnitte gewählt haben, müssen Sie auf "Route berechnen" klicken. Jetzt bekommen Sie mehrere alternative Strecken angezeigt, zusammen mit der jeweiligen Streckenlänge und Fahrzeit. 
  2. Wählen Sie mit einem Mausklick die gewünschte Strecke aus. Es folgt die Auflistung der Strecke inkl. aller Abfahrten und Straßenwechsel. Wenn Sie jetzt komplett nach unten scrollen, finden Sie das Feld "Benzinkosten". Ein Klick darauf lässt Sie verschiedene Feineinstellungen vornehmen.
  3. Hier können Sie zwischen drei Fahrzeugtypen wählen, die verschiedene Verbrauchsarten darstellen sollen, von sparsam bis hin zu hohem Benzinverbrauch. Zusätzlich können Sie auch den Kraftstoffpreis in € pro Liter wählen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos