Alle Kategorien
Suche

Benzinfeuerzeug nachfüllen - so klappt's

Ein Benzinfeuerzeug ist im Gegensatz zu seinen kleinen Brüdern, den Einwegfeuerzeugen, nicht mit Gas, sondern, wie der Name es verrät, mit Benzin gefüllt. Ein derartiges Feuerzeug kann man recht unkompliziert nachfüllen.

Ein Benzinfeuerzeug bietet einige Vorteile.
Ein Benzinfeuerzeug bietet einige Vorteile. © Jürgen Wilpert / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Feuerzeugbenzin
  • Taschentuch

Die Vorteile eines Benzinfeuerzeugs

  • Ein Benzinfeuerzeug ist nicht nur optisch zumeist weitaus ansprechender als ein Gasfeuerzeug, welches meistens aus Plastik besteht, es bietet auch den Vorteil, dass man es bei Bedarf mit Feuerzeugbenzin nachfüllen kann.
  • Des Weiteren eignen sich Benzinfeuerzeuge auch hervorragend als Geschenk für Raucher. Insbesondere dann, wenn Sie das Benzinfeuerzeug zuvor beim Spezialisten noch mit einer individuellen Gravur versehen. Die glatten Flächen des Feuerzeugs sind dafür sehr gut geeignet.
  • Benzinfeuerzeuge können über Jahre hinweg verwendet werden und erfüllen dann immer noch treu ihren Dienst, da Sie sie immer wieder nachfüllen können.

So kann man ein Benzinfeuerzeug nachfüllen

  1. Um es nachfüllen zu können, klappen Sie Ihr Benzinfeuerzeug zunächst wie gewohnt auf.
  2. Nun halten Sie das Feuerzeug am oberen Teil, in dem sich auch der Docht befindet, und mit der anderen Hand am unteren Ende fest. Ziehen Sie das Benzinfeuerzeug jetzt aus seiner Metallhülle.
  3. Öffnen Sie nun das kleine Benzinbehältnis, indem Sie die rote Spitze nach oben klappen, und heben Sie den Filz an der Unterseite des Benzinfeuerzeugs an, um das Benzin in die darunterliegende Watte zu gießen.
  4. Das Feuerzeug sollten Sie solange nachfüllen, bis die Watte mit Benzin getränkt ist. Überfüllen Sie es jedoch nicht, sonst könnte es aus dem Feuerzeug austreten.
  5. Ist das Benzinfeuerzeug ausreichend befüllt, so können Sie den Filz wieder zuklappen und den Benzinbehälter zurück in das Metallgehäuse schieben. Sollte Benzin ausgetreten sein, so sollten Sie Ihre Hände und das Feuerzeug mit einem Taschentuch abtrocknen, damit Sie sich beim Zünden des Feuerzeugs nicht versehentlich verbrennen.
Teilen: