Alle Kategorien
Suche

Beleuchtung am Auto ist kaputt - was tun?

Ausgerechnet am Wochenende, wo keine Werkstatt aufhat, geht Ihnen die Beleuchtung am Auto kaputt. Sie benötigen allerdings am Abend Ihr Auto, aber ohne funktionierendes Licht muss es wohl stehen bleiben. Oder Sie reparieren es einfach anhand einer Anleitung selber.

Die Beleuchtung am Auto ist wichtig.
Die Beleuchtung am Auto ist wichtig.

Was Sie benötigen:

  • Birnen für die Scheinwerferbeleuchtung
  • Birnen für das Rücklicht
  • Schraubenzieher

Es spielt keine Rolle, ob am Auto die Beleuchtung vorne oder hinten kaputt ist. In beiden Fällen lässt sich diese meistens schnell und einfach wieder selber reparieren.

Die Scheinwerferbeleuchtung selber reparieren

Ermitteln Sie erst einmal, welche Birne von der Scheinwerferbeleuchtung überhaupt kaputt ist. Bei den heutigen Klarglasscheinwerfern lässt sich das problemlos feststellen.

  1. Öffnen Sie die Motorhaube Ihres Autos.
  2. Entnehmen Sie dann die Spritzwasserschutzkappe. Diese ist bei den meisten Autos mit zwei Drahtbügeln befestigt, die sich nach links oder rechts wegklappen lassen.
  3. Die Autobirne ist nun von hinten zu erkennen, wo auch ein Stromstecker draufsteckt.
  4. Die Birnen werden mit Drahtbügeln an den Scheinwerfer gedrückt. Diese können bei jedem Autotyp verschieden aussehen, aber das System bleibt gleich.
  5. Drücken Sie diese Drahtbügel zusammen, bis die Birne inklusive Stecker locker ist.
  6. Nehmen Sie nun die Birne heraus.
  7. Um die neue Birne einzusetzen, sollten Sie den Fingerkontakt mit der Fassung vermeiden, da die neue Birne beim Einschalten des Autolichtes dadurch kaputtgehen kann.
  8. Bevor Sie alles wieder richtig einbauen, ist es sinnvoll, einen Funktionstest mit der neuen Birne durchzuführen. Schalten Sie dazu kurz das Licht am Auto an.
  9. Ist alles in Ordnung, kann die neue Beleuchtung komplett wieder auf gleiche Art und Weise wie beim Ausbau eingebaut werden.

Rücklicht am Auto instandsetzen

Das Rücklicht am Auto zu reparieren geht etwas leichter und ist auch nicht ganz so aufwendig.

  1. Bei vielen Autos ist das Rücklicht in einer kompletten Leiste. Diese ist meistens mit zwei Schrauben befestigt, die Sie zum Wechseln lösen müssen.
  2. Ziehen Sie nach dem Lösen die komplette Leiste raus und schauen Sie, welche Birne ganz schwarz ist. 
  3. Diese ist die nicht mehr funktionstüchtige Birne.
  4. Um sie aus der Leiste zu entnehmen, müssen Sie die Birne andrücken und nach links drehen.
  5. Danach können Sie die neue Birne in die Fassung unter einem Andrücken und einer Rechtsdrehung einsetzen.
  6. Schalten Sie vor dem Einbau zum Test die Beleuchtung am Auto an.
  7. Funktioniert sie, können Sie die Leiste wieder anbringen und festschrauben.
  8. Handelt es sich um das Bremslichtwechseln, ist es empfehlenswert, wenn Sie jemanden hinter das Auto stellen, um diesen schauen zu lassen, ob die neue Birne für die Bremse funktioniert.
Teilen: