Alle Kategorien
Suche

Beim Nintendo 3DS den Akku tauschen - Hinweise

Der Nintendo 3DS ist von allen Nintendo-Geräten, die Spielkonsole mit der meisten Technik. Allerdings hat dieses Gerät ein kleines Manko. Der Akku ist wegen des vielen technischen Extras nicht lange haltbar. Gerade wenn Sie diesen auch unterwegs mitnehmen möchten und eine lange Fahrt vor sich haben, ist die Akkuleistung eher schlecht als recht. Aber Sie können vorbeugen.

Akku wechseln leicht gemacht beim Nintendo 3DS
Akku wechseln leicht gemacht beim Nintendo 3DS

Was Sie benötigen:

  • kleiner Schraubendreher
  • Wechselakku
  • weiche Unterlage

Die Akku-Laufzeit verlängern

Der Akku des Nintendo 3DS hat keine Laufzeit von 8 Stunden wie seine Vorgängermodelle. Die Laufzeit ist auf 2 bis maximal 5 Stunden beschränkt.

  • Am einfachsten ist es wohl, wenn Sie sich einen zweiten Akku zulegen. So haben Sie immer einen Ersatz auf längeren Ausflügen dabei. Vergessen Sie nicht, den Schraubendreher mitzunehmen. Neue Akkus für den Nintendo 3DS gibt es im WWW zu kaufen.
  • Auch ohne Ersatzakku lassen sich die Laufzeiten bei Inbetriebnahme des Geräts die Zeiten verlängern. Allerdings müssen Sie dann auf einige Zusatzfunktionen verzichten.
  • Im Menü lassen sich die Einstellungen, wie Lautstärke, 3-D-Funktion, Energiesparmodus, Helligkeit und WiFi-Funktion, reduzieren bzw. auf Ein/Aus stellen. Setzen Sie alle Funktionen auf die kleinste Stufe und stellen Sie die anderen Funktionen aus, so kann der Akku eine Laufzeit von 4,5 Stunden erreichen.

Den Akku des Nintendo 3DS auswechseln

  1. Legen Sie die weiche Unterlage auf den Tisch. Daneben legen Sie den kleinen Schraubendreher (Kreuzschraubendreher). Auf die weiche Unterlage legen Sie den Nintendo 3DS.
  2. Die Rückseite des Gerätes sollte Sie sich genauer anschauen. Die Beschriftung "Nintendo 3DS" liegt lesbar vor Ihnen. Oberhalb der Beschriftung sehen Sie auf der rechten und der linken Seite jeweils zwei kleine Schrauben.
  3. Mit dem Schraubendreher lockern Sie die Schrauben vorsichtig. Legen Sie diese aus dem Weg, am besten in eine kleine Schale.
  4. Den Deckel können Sie nicht einfach abnehmen. Heben Sie ihn einen Spaltbreit an und ziehen Sie ihn etwas nach vorne. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, da sonst die Halterungen abbrechen.
  5. Entnehmen Sie den Akku vorsichtig aus seinem Fach. Setzen Sie den neuen Akku wieder ein. Den Deckel bringen Sie wieder in seine Position und drehen die kleinen Schrauben wieder ein.

Seien Sie besonders beim Deckel, ob beim Abnehmen oder beim Schließen, äußerst vorsichtig. Sind die Halterungen gebrochen, können diese nicht ersetzt werden.

Teilen: