Alle Kategorien
Suche

Beim Monitor das Kontrastverhältnis richtig einstellen - so geht's

Wie viele Zeitgenossen arbeiten doch heute stundenlang täglich am PC! Wem brennen dann nicht täglich die Augen?! Sie können möglicherweise etwas für Ihre Augen tun, wenn das Kontrastverhältnis an Ihrem Monitor nicht richtig eingestellt ist, indem Sie dann die Einstellungen dafür verändern. Der Kontrast legt fest, wie helle Farben und Weiß auf Ihrem Monitor dargestellt werden. Wie Sie das Kontrastverhältnis verändern, erfahren Sie hier.

Das Lächeln bedeutet: Ich zeige Ihnen gern, wie Sie das Kontrastverhältnis am Monitor einstellen.
Das Lächeln bedeutet: Ich zeige Ihnen gern, wie Sie das Kontrastverhältnis am Monitor einstellen.

Als Beispiel wird hier an einem Bildschirm konkret vorgestellt, wie Sie an einem Monitor das Kontrastverhältnis richtig einstellen können. Jeder Monitor ist ein wenig anders, aber prinzipiell funktionieren sie doch ähnlich, sodass Sie sich in der Regel leicht zurechtfinden, wenn Sie erst einmal auf den richtigen Weg gebracht worden sind.

Kalibrierung am Monitorrahmen vornehmen

  1. Auf dem Rahmen Ihres Bildschirms finden Sie eine Reihe von Tasten. Drücken Sie auf die Taste "Menu" ("Menü").
  2. Dann erscheint ein Fenster. Links in diesem Fenster finden Sie Bildsymbole, die "picture", "colour" (Farbpalette), "image", "osd", "setup" und "info" bedeuten. Ein Feld davon ist markiert. Wenn Sie Glück haben, ist es bereits das Feld "picture" und Sie können daneben im aufgegangenen Fenster "brightness" und "contrast" lesen, also "Helligkeit" und "Kontrast". Ist das nicht der Fall, können Sie auf eine weitere Taste an Ihrem Monitorrahmen drücken, nämlich auf die, die einen Pfeil nach unten zeigt, um so die Leiste mit den eben erwähnten Bildsymbolen herunterzufahren. Wenn dann das Feld "picture" ("Bild") markiert ist, müssen Sie auf "enter" drücken. Das ist ebenfalls eine Taste, die Sie an Ihrem Bildschirmrahmen finden (er zeigt einen kleinen Pfeil, der nach links zeigt).
  3. Zwischen "brightness" und "contrast" können Sie nach dem gleichen Prinzip hin- und herwechseln, wie in der oben erwähnten Bilderleiste, indem Sie die Taste mit dem Pfeil nach oben beziehungsweise nach unten drücken.
  4. Schließlich ist wieder "enter" zu drücken. Jetzt können Sie das Kontrastverhältnis auf einer Skala von 1 bis 100 einstellen. Sie verändern die Werte wieder mit den "Pfeil nach oben"- und "Pfeil nach unten"-Knöpfen an Ihrer Bildschirmleiste.

Das richtige Kontrastverhältnis einstellen

  1. Probieren Sie es aus. Je nach (Tages-)Licht und (Büro-)Raumumgebung ist eine andere Einstellung für Ihre Augen am angenehmsten. 
  2. Wenn Sie eine helle Arbeitsumgebung mit viel Licht haben, dann ist für die Augen in der Regel ein höherer Kontrast angenehmer. Arbeiten Sie in einem dämmrigen Raum, in der Dämmerung oder nachts, dann sollten Sie den Kontrast reduzieren.
  3. Eine weitere Hilfe ist es, auf dem Monitor ein Bild aufzurufen, das eine schwarze Hälfte zeigt und in der anderen Bildhälfte daneben einen Mann in einem weißen Hemd. Stellen Sie den Kontrast so hoch wie möglich ein, aber so, dass die Hemdknöpfe noch zu sehen sind.
Teilen: