Alle Kategorien
Suche

Beim Finanzamt arbeiten im höheren Dienst - so kann es klappen

Bei verschiedenen behördlichen Einrichtungen, so auch beim Finanzamt, haben Sie die Möglichkeit, in einer der Beamtendienstlaufbahnen mittlerer, gehobener und höherer Dienst Karriere zu machen.

Beim Finanzamt befassen Sie sich mit schweren Steuerfällen.
Beim Finanzamt befassen Sie sich mit schweren Steuerfällen. © Thorben_Wengert / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • absolvierter Vorbereitungsdienst
  • absolvierte Einführung

Die verschiedenen Laufbahnen beim Finanzamt im Überblick

Bei den meisten Behörden in Deutschland können Sie eine der drei Beamtenlaufbahnen durchlaufen. So auch beim Finanzamt. Sie haben hier die Möglichkeit, sowohl im mittleren Dienst, im gehobenen Dienst als auch im höheren Dienst zu arbeiten.

  • Die erste der Beamtenlaufbahnen ist die des mittleren Dienstes. Im Finanzamt bedeutet dies, dass Sie als Finanzwirt arbeiten und ein Spektrum an verantwortungsvollen Aufgaben erfüllen. Sie arbeiten in der Regel Ihren Vorgesetzten zu und erstellen Akten, führen diese und bereiten die Entscheidungen Ihrer Vorgesetzten vor. Darüber hinaus führen Sie noch einfache Verhandlungen und übernehmen Kassierer- und Buchhaltertätigkeiten. Für den mittleren Dienst benötigen Sie einen mittleren Bildungsabschluss wie die Fachoberschulreife.
  • Im gehobenen Dienst beim Finanzamt arbeiten Sie als Diplom Finanzwirt und haben ein Fachhochschulstudium hinter sich. Ihre Aufgaben bestehen im Wesentlichen darin, sich mit der Verwaltung von Steuern wie Erbschafts-, Einkommen-, Körperschafts-, Grunderwerbssteuer und noch einige mehr zu beschäftigen. Darüber hinaus gehört auch die Steuerfahndung oder Vollstreckung zu Ihrem Aufgabenbereich.

Der höhere Dienst beim Finanzamt im Überblick

  • Beim Finanzamt können Sie ebenfalls im höheren Dienst, in den Beamtenlaufbahnen arbeiten. Hierfür benötigen Sie auf jeden Fall ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Darüber hinaus müssen Sie einen mindestens 2-jährigen Vorbereitungsdienst absolvieren.
  • Nachdem Sie den Vorbereitungsdienst absolviert haben erfolgt die Zulassung zu der einjährigen Einführung, die Sie für den höheren Dienst beim Finanzamt benötigen. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Einführung arbeiten Sie beim Finanzamt als Beamter der Steuerverwaltung im höheren Dienst.
  • Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören im höheren Dienst beim Finanzamt  das Übernehmen von Führungsaufgaben. Sie beschäftigen sich mit schweren Steuerfällen, helfen und beraten Ihre eigenen Mitarbeiter in schwierigen beruflichen Fragen und sorgen für den geeigneten Einsatz Ihrer Mitarbeiter in den entsprechenden Sachgebieten. Sie müssen fachlich wichtige Entscheidungen bezüglich verschiedenster Steuerfälle treffen und übernehmen in Grundsatzfragen eine Koordinations- und Beratungsrolle.

Beim Finanzamt im höheren Dienst zu arbeiten, ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, die Ihr gesamtes Fachwissen und ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit erfordert.

Teilen: