Alle Kategorien
Suche

Beim Dachüberstand die Länge festlegen - so geht's

Moderne Häuser sind im allgemeinen bereits mit einem passenden Dachüberstand ausgestattet. Dieser wird bereits vor dem Bau eines Hauses festgelegt und in die Verträge mit aufgenommen. Anders sieht es aus, wenn Sie nachträglich bei einem Dachüberstand die Länge verändern wollen.

Beim Dachüberstand die Vorschriften einhalten
Beim Dachüberstand die Vorschriften einhalten

Was Sie benötigen:

  • Bauantrag
  • Planung
  • Bedarfsermittlung

Es gibt ja die unterschiedlichsten Gründe, weshalb es verschiedene Dachüberstände gibt. Bei der Planung eines Hausbaus wird deshalb zuerst der Bedarf ermittelt. Dieser ist wichtig, um festlegen zu können, inwieweit Sie beim Dachüberstand welche Länge benötigen.

Dachüberstand - die Länge nach Bedarf ermitteln

Um beim Dachüberstand die Länge festzulegen, müssen Sie natürlich wissen, wozu dieser denn dienen soll.

  • Als Beispiel sei hier die Funktion als Carportdach genannt. Der Dachüberstand geht dann nahtlos vom Hausdach über ein Carport über. Er kann aber auch als Überdachung des Eingangsbereiches dienen.
  • Ein Dachüberstand dient aber auch dazu, die Hauswände zum Beispiel vor starkem Regen zu schützen. Hier wird der Dachüberstand dann gleichzeitig als Fassadenschutz eingesetzt.

Dachüberstand anbringen - die Voraussetzungen 

  • Bei einem Neubau ist der Dachüberstand sowie seine Länge in aller Regel bereits festgelegt und bedarf keiner weiteren Genehmigungen.
  • Wenn Sie nachträglich die Länge Ihres Dachüberstandes verändern wollen, benötigen Sie hierfür zumeist eine Baugenehmigung. Über die Vorschriften hierzu sollten Sie sich vorab bei Ihrem zuständigen Bauamt erkundigen. Es gibt auch Vorschriften, wieviel Abstand zu den Nachbargebäuden nicht unterschritten werden darf. Hinzu kommt noch, dass bei einer gleichzeitigen Nutzung als Carportdach zusätzliche Abstützungen eingebaut werden müssen.
  • Auch die untere Verkleidung eines Dachüberstand sollten Sie vorher festlegen. Hier gibt es die Möglichkeiten, entweder eine offene Sichtschalung, eine Verkleidung oder einen Gesimskasten einzubauen.
  • Idealerweise sollten Sie bei der Planung einen Architekten zu Rate ziehen.
Teilen: