Alle Kategorien
Suche

Beim Canon PIXIMA IP4500 den Druckkopf reinigen - so geht's

Streifige Ausdrucke und das Fehlen von einzelnen Farben sind immer wieder die Folgen eines eingetrockneten Druckkopfes. Beim IP 4500 können Sie diesen ausbauen und reinigen.

Wenn die Tintenzufuhr nicht funktioniert.
Wenn die Tintenzufuhr nicht funktioniert.

Was Sie benötigen:

  • eine Schale mit warmem Wasser
  • Papiertücher

Verstopfte Düsen beim IP 4500

Wenn Sie stolzer Besitzer eines IP 4500 sind, kennen Sie sicherlich folgendes Problem:

  • Die Ausdrucke lassen in ihrer Qualität nach und werden streifig oder einzelne Farben fehlen komplett.
  • Immer wieder haben Besitzer eines Tintenstrahldruckers diese oder ähnliche Probleme beim Ausdrucken von Bildern und Dokumenten.
  • Diese Probleme können beispielsweise dann auftreten, wenn der Drucker mit Fremdtinte betrieben wird, was aufgrund der hohen Kosten von Originalpatronen sehr häufig vorkommt, oder der Tintenstrahldrucker IP 4500 zwischendurch länger nicht benutzt wird.
  • In einem solchen Falle hilft in der Regel nur noch das Reinigen des Druckkopfes Ihres Druckers.
  • Dazu müssen Sie zunächst den Druckkopf aus dem Drucker ausbauen, um die Düsen wieder freizubekommen.

So können Sie den Druckkopf reinigen

  1. Zunächst schalten Sie ihren IP 4500 ein und öffnen die Klappe zum Herausnehmen der Druckerpatronen, damit der Druckkopf in die Position für den Patronenwechsel fährt.
  2. Nehmen Sie nun alle Tintenpatronen aus dem Drucker heraus, um Zugang zum Druckkopf zu bekommen.
  3. Legen Sie nun den kleinen Hebel an der rechten Seite des Druckkopfes nach oben, damit Sie anschließend den Druckkopf aus dem Drucker herausnehmen können.
  4. Nehmen Sie den Druckkopf heraus und reinigen Sie vorsichtig die Unterseite mit einem Papiertuch.
  5. Nun nehmen Sie eine Schale mit warmem Wasser und stellen den Druckkopf mit der Unterseite dort hinein. Achten Sie darauf, dass die elektronischen Teile nach Möglichkeit nicht mit dem Wasser in Berührung kommen, sondern nur die Unterseite des Druckkopfes.
  6. Lassen Sie den Druckkopf nun etwa eine halbe Stunde im Wasserbad stehen.
  7. Danach nehmen Sie den Druckkopf heraus und trocknen die Unterseite vorsichtig mit einem Papiertuch ab. Das Papiertuch sollte sich bei der Berührung an der Unterseite des Druckkopfes verfärben.
  8. Setzen Sie nun den Druckkopf und die Tintenpatronen wieder in Ihren Drucker ein und führen Sie einen Testdruck durch.
  9. Ist das Ergebnis noch nicht wunschgemäß, so wiederholen Sie den Vorgang gegebenenfalls.

Nach dem Reinigen des Druckkopfes sollte sich das Druckergebnis deutlich verbessert haben. Tritt überhaupt keine Besserung ein, dann kann es sein, dass der Druckkopf irreparabel beschädigt ist. In diesem Falle müssen Sie diesen durch einen neuen Druckkopf ersetzen.

Teilen: