Alle Kategorien
Suche

Beileid für den Hund ausdrücken

Wenn ein geliebtes Tier von uns geht, dann ist dies natürlich immer mit Traurigkeit verbunden. Auch Menschen, die keine Tiere haben und die Trauer um einen verstorbenen Hund nicht verstehen können, sollten trotzdem ihr Beileid bekunden und Trost spenden.

Es gibt Friedhöfe nur für Tiere.
Es gibt Friedhöfe nur für Tiere.

Das Ableben eines Hundes - eines traurige Angelegenheit

Wenn der beste Freund des Menschen nach jahrelangem Zusammenleben stirbt, dann ist das für Herrchen und Frauchen immer ein enormer Schock. Viele Paare und Alleinstehende sehen Hunde und anderen Haustiere als Kinder- und Partnerersatz an und sind natürlich extrem betrübt, wenn das geliebte Tier eines Tages tot in der Wohnung liegt oder sogar eingeschläfert werden muss. Für Menschen ohne Tiere ist die Trauer, die Herrchen und Frauchen durchleben, oftmals unverständlich. Sollten Sie in Ihrem Bekanntenkreis Tierbesitzer haben, deren Lieblinge versterben, dann sollten Sie ihnen Ihr Beileid ausdrücken und ihnen Trost spendend zur Seite stehen.

Beileid für ein Haustier bekunden

Jeder Mensch ist anders gestrickt und so möchte jeder Mensch auch auf unterschiedliche Weise Beileid bekunden oder bekundet bekommen. Suchen Sie sich einfach die Möglichkeit heraus, mit der Sie sich am wohlsten fühlen und bei der Sie denken, dass Sie den Trauernden so aufmuntern können.

  • Um Beileid für einen Hund zu bekunden, können Sie ein Foto des Tieres aus einer bestimmten Situation nehmen und diese auf der Rückseite kurz beschreiben. Fügen Sie Worte wie "Wir werden dich nie vergessen" hinzu und überreichen Sie das Foto dem oder der Trauernden, um so Ihr Mitgefühl zu bekunden und die Person aufzumuntern. Dies ist natürlich nicht für jeden trauernden Tierbesitzer etwas. Viele möchten gar nicht durch ein Foto an ihren Liebling erinnert werden.
  • Sollte der Hundebesitzer Erinnerungen in Fotoform noch nicht verkraften, dann drücken Sie Ihr Beileid einfach mit lieben Worten aus. Schön ist es, wenn Sie Herrchen und Frauchen in dieser Situation beistehen und Ihre Hilfe anbieten. Gibt es schon eine Beisetzungsidee? Wenn nicht, dann könnten Sie beispielsweise helfen, einen Tierfriedhof ausfindig zu machen.
  • Es gibt Zeichner, die Porträts von Hunden und anderen Haustieren anfertigen. Wahlweise können Sie solch ein Bild des verstorbenen Tieres als Erinnerung anfertigen lassen und den Trauernden überreichen. Vergessen Sie auch hier nicht, Ihr Beileid noch einmal mit persönlichen Worten auszudrücken und so Trost zu spenden.
  • Über Facebook und Co. erreichen User täglich viele fröhliche, aber auch traurige Nachrichten. Wenn jemand die Nachricht postet, dass sein Tier verstorben ist, dann können Sie Ihr Mitgefühl auch virtuell ausdrücken. Schreiben Sie ein paar liebe Zeilen, an den Hundebesitzer sowie an das Tier gerichtet (Beispiel: R.I.P. - es war eine schöne Zeit mit dir!) und fügen Sie nach Belieben noch das Foto einer Kerze an.
Teilen: