Alle Kategorien
Suche

Bei Word einen Tabulator setzen

Wenn Sie Text bündig untereinander ausrichten oder Dokumente übersichtlich gestalten möchten, können Sie in Word Tabulatoren setzen. Ein Tabulator sorgt dafür, dass der Text dort beginnt oder endet, wo Sie es möchten, auch wenn Sie im Nachhinein die Schriftart oder die Schriftgröße ändern.

Die Tabulatortaste liegt am linken Rand.
Die Tabulatortaste liegt am linken Rand.

Die Anleitung bezieht sich auf Word 2010. Es gibt jedoch keine großen Unterschiede zu den älteren Versionen.

Wie Sie einen Tabulator mit der Tastatur setzen

  1. In vielen Fällen reicht es aus, wenn Sie Tabstopps mit der Tastatur setzen. Beispielsweise können Sie diese Methode anwenden, wenn Sie eine Liste mit Namen schreiben möchten, hinter denen mit etwas Abstand die Geburtstage stehen. Die Geburtstage sollen linksbündig untereinander ausgerichtet sein. Schreiben Sie dafür zunächst den ersten Namen.
  2. Drücken Sie die Tabulatortaste. Sie sehen, dass sich der Cursor ein Stück nach rechts bewegt. Drücken Sie die Taste so oft, bis sich der Cursor an der gewünschten Stelle befindet. Schreiben Sie das Geburtsdatum und drücken Sie Enter.
  3. Schreiben Sie den nächsten Namen, drücken Sie wieder die Tabulatortaste, bis der Cursor unter dem vorhergehenden Geburtsdatum steht, und schreiben Sie das Geburtsdatum. Sie merken, dass die Geburtstage linksbündig ausgerichtet werden. Das ändert sich auch nicht, wenn Sie eine andere Schriftart oder Schriftgröße wählen.
  4. Den voreingestellten Abstand der Tabstopps können Sie ändern. Im Startmenü sehen Sie in der Gruppe „Absatz“ einen kleinen Pfeil, mit dem Sie das Dialogfeld „Absatz“ öffnen. Im Dialogfeld klicken Sie unten links auf das Feld „Tabstopps“. Es öffnet sich ein weiteres Dialogfeld, in dem Sie oben rechts den Abstand der Standardtabstopps ändern können. Bestätigen Sie mit „OK“.

In Word Text über das Dialogfeld ausrichten

  1. Das eben beschriebene Dialogfeld „Absatz“ bietet weitere Möglichkeiten, Tabulatoren in Word individuell zu setzen und anzupassen. So können Sie die genaue Position festlegen, die Ausrichtung, und auch verschiedene Fülllinien sind möglich.
  2. Schreiben Sie zunächst Ihren Text und setzen Sie an den gewünschten Stellen immer nur einen Tabulator, auch wenn der Text dadurch noch nicht richtig ausgerichtet wird. Natürlich kann eine Zeile auch mehrere Tabulatoren enthalten.
  3. Markieren Sie den Abschnitt, für den Sie die Tabstopps anpassen möchten.
  4. Öffnen Sie das Dialogfeld „Absatz“ und klicken Sie auf „Tabstopps“. Wenn Sie mehrere Tabulatoren pro Zeile gesetzt haben, können Sie jeden Tabstopp einzeln definieren. Die Position geben Sie in das entsprechende Feld ein, wobei Sie sich am Lineal oberhalb des Dokuments orientieren können.
  5. Wählen Sie darunter die Ausrichtung. Standardtabstopps richten den Text an der linken Seite aus. Eine rechtsbündige Ausrichtung eignet sich beispielsweise für mehrstellige ganze Zahlen. Einen zentrierten Tabulator verwenden Sie, wenn sich die Mitte des ausgerichteten Textes genau an der festgelegten Position befinden soll. Mit der Ausrichtung „Dezimal“ richten Sie Zahlen mit Kommastellen so aus, dass die Kommas untereinander stehen. Mit der Schaltfläche „vertikale Linie“ erzeugen Sie keinen richtigen Tabstopp, sondern fügen eine vertikale Trennlinie ein.
  6. Sie können darunter verschiedene Füllzeichen wählen, die im Tabulatorraum eine Linie bilden, wie Sie es von Inhaltsverzeichnissen in Büchern kennen.
  7. Klicken Sie für jeden einzelnen Tabstopp auf „Festlegen“. Löschen können Sie einzelne Tabulatoren, indem Sie sie in der angezeigten Liste markieren und auf „Löschen“ klicken. Dafür muss aber immer genau der Absatz markiert sein, für den der Tabulator festgelegt wurde und keine zusätzliche Zeile. Bestätigen Sie mit „OK“.
Teilen: