Alle ThemenSuche
powered by

Bei Windows 7 Effekte einstellen - so geht's

Windows 7 von Microsoft bietet Ihnen über die Aero-Desktopdarstellung ein modernes Design mit vielen visuellen Effekten. Diese sind zwar oft sehr schön gelungen, können aber auch die Leistungsfähigkeit Ihres Computers beeinträchtigen. Deshalb empfiehlt es sich, die Effekte auf Ihren Computer automatisch oder individuell abzustimmen. Wie Sie die Aero-Effekte sinnvoll einstellen können, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Effekte in WIndows 7 einstellen.
Effekte in WIndows 7 einstellen. © Gerd Altmann / Pixelio

Neu bei Windows 7: Aero-Darstellung

Windows 7 besitzt in den Versionen Home Premium, Professional sowie Ultimate die Aero-Desktopdarstellung, die Ihnen ein modernes Design mit durchsichtigen Fenstern – dem sogenannten Aero Glass – liefert.

  • Um Aero nutzen zu können, brauchen Sie einen einigermaßen modernen Rechner und eine gute Grafikkarte. Sie sollten mindestens einen Prozessor mit einem Gigahertz, ein Gigabyte Arbeitsspeicher und DirectX 9.0-kompatibele Grafikkarte mit 128 Megabyte und mit Pixel Shader 2.0 besitzen.
  • Zum Aero-Design gehören zum Beispiel transparente Fenster und leuchtende Farben. Zudem ermöglicht Aero viele grafische Highlights und Effekte, die Ihnen deutlich mehr Spaß beim Arbeiten am Computer bereiten.
  • Allerdings werden dabei viel Rechenleistung und auch viel Arbeitsspeicher beansprucht, sodass Ihre Arbeit bei einem nicht so leistungsstarken Computer verlangsamt werden könnte.
  • Dieses Problem können Sie beheben, indem Sie die Effekte auf Ihren Computer abstimmen oder die Effekte individuell einstellen.

Aero-Effekte einstellen

  1. Starten Sie Ihren Computer und melden Sie sich an.
  2. Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung.
  3. Rechts oben befindet sich ein kleines Suchfenster. Geben Sie in dieses "Leistungsinformationen und -tools" ein.
  4. Nach kurzer Zeit erscheint eine Ergebnisliste. Klicken Sie in dieser auf den Eintrag "Leistungsinformationen und -tools".
  5. Klicken Sie danach in der linken Spalte auf "Visuelle Effekte anpassen".
  6. Darauf öffnet sich ein neues Fenster. Wählen Sie den Reiter "Visuelle Effekte" aus, der normalerweise standardmäßig aktiviert ist.
  7. Hier können Sie nun Ihre Einstellungen vornehmen. Wenn Ihnen eine optimale Darstellung wichtig ist und Ihnen der Leistungsaspekt egal ist, wählen Sie den Punkt "Für optimale Darstellung anpassen" aus. Sollten Sie aber einen Computer haben, der weniger leistungsstark ist, empfiehlt sich die Auswahl "Für optimale Leistung anpassen".
  8. Alternativ können Sie auch die Effekte individuell einstellen. Wählen Sie dazu den Punkt "Benutzerdefiniert" aus und setzen Sie für die Effekte einen Haken, die Sie auch wirklich nutzen möchten.
  9. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf "OK".

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Raid 0 einrichten bei Windows 7 - so funktioniert's
Tobias Gawrisch
Computer

Raid 0 einrichten bei Windows 7 - so funktioniert's

Ein RAID 0 erhöht den Datendurchsatz des Systems durch das Verteilen von Daten auf 2 unabhängige Datenträger. Unter Windows 7 können Sie ein solches System ab der …

Ähnliche Artikel

Anleitung - Windows 7 formatieren
Filip Jünger
Computer

Anleitung - Windows 7 formatieren

Mit jeder Windows Version kommen neue Änderungen hinzu. So auch bei Windows 7. So stehen manche Funktionen plötzlich an ganz anderer Stelle und selbst der erfahrene Benutzer …

Bing entfernen im Internet Explorer - so geht´s
Christine Weisbach
Internet

Bing entfernen im Internet Explorer - so geht's

Der neue Windows Explorer 8 hat Bing als Standardsuchmaschine festgelegt. Nicht jeder „User“ ist glücklich darüber und vermisst die gewohnte Suchmaschine, auf die er ohne viel …

WLAN aktivieren - so geht´s unter Windows 7
Mahmud Kamal
Internet

WLAN aktivieren - so geht's unter Windows 7

Mit Windows 7 kommt man nicht immer ganz klar, da es in manchen Sachen ein bisschen kompliziert ist. Dieser Text erklärt Ihnen daher, wie Sie in wenigen Schritte Ihr WLAN aktivieren.

Windows 7 - Arbeitsspeicher leeren
Daniela Reimer
Software

Windows 7 - Arbeitsspeicher leeren

Der Arbeitsspeicher (RAM – random access memory) ist das Kurzzeitgedächtnis des Computers; sehr schnell, aber auch flüchtig, Daten werden darin also nicht dauerhaft …

Chess Titans in Windows 7 spielen - so gelingt´s
Rainer Ellmer
Computer

Chess Titans in Windows 7 spielen - so gelingt's

Bei Chess Titans handelt es sich um ein Schachspiel unter Windows 7. Hier können Sie testen, wie gut Sie wirklich Schach spielen, nämlich gegen den Computer. Lesen Sie hier, …

Windows 7 - versteckte Ordner sichtbar machen
Mahmud Kamal
Computer

Windows 7 - versteckte Ordner sichtbar machen

Die Windows-7-Software ist für manchen kompliziert. Vielleicht wissen Sie z. B. nicht, wie Sie hier versteckte Ordner sichtbar machen können. Diese Anleitung zeigt Ihnen, dass …

Windows 7 - Uhr auf dem Desktop anzeigen lassen
Markus Tacik
Computer

Windows 7 - Uhr auf dem Desktop anzeigen lassen

Wie bei jeder Windowsversion erscheint auch bei Windows 7 eine Uhr in der rechten unteren Bildschirmecke. Wenn Ihnen diese zu klein oder zu unspektakulär ist, können Sie sich …

Windows 7 - Autorun aktivieren
Jens-Jörg Plep
Computer

Windows 7 - Autorun aktivieren

Bei Windows 7 gehört der automatische Start („autorun“) von Wechselmedien (z.B. CD, DVD) und Geräten zum Standard. So einfach geht das Aktivieren der entsprechenden Optionen.

Schon gesehen?

Das könnte sie auch interessieren

Ein missglücktes Update ist kein Grund den Computer zu entsorgen, machen Sie es rückgängig.
Roswitha Gladel
Computer

Windows-Update rückgängig machen

Ihr PC funktioniert nach einem Windows-Update nicht mehr? In diesem Fall müssen Sie das Update rückgängig machen. Keine Sorge, das schaffen Sie auch als Anfänger.

Outlook gehört zu den beliebtesten E-Mail-Konten.
Alexander Bürkle
Computer

Wie funktioniert Outlook?

Outlook ist das kostenlose E-Mail-Konto von Microsoft und der Nachfolger von Hotmail. Wie Sie sich anmelden können und wie der Dienst im Detail funktioniert, das lässt sich …